| 20:35 Uhr

Gesundheitsberufe
Von der Hebamme bis zur Diätassistenz

Das Schulzentrum am Uniklinikum in Homburg stellt sich am 10. November vor: Hier kann man verschiedene Gesundheitsfachberufe erlernen, auch der Beruf der Hebamme gehört dazu.
Das Schulzentrum am Uniklinikum in Homburg stellt sich am 10. November vor: Hier kann man verschiedene Gesundheitsfachberufe erlernen, auch der Beruf der Hebamme gehört dazu. FOTO: dpa/dpaweb / Z1005 Waltraud Grubitzsch
Homburg. Schulzentrum des Uniklinikums stellt am 10. November Gesundheitsberufe vor. red

Welche Unterschiede bestehen zwischen den MTA-Berufen? Was genau machen eigentlich Diätassistenten? Was verbirgt sich hinter der Orthoptik? Diese und weitere Fragen werden am Freitag, 10. November, beantwortet, wenn das Schulzentrum des Universitätsklinikums des Saarlandes (UKS) in Homburg in die Welt der Gesundheitsfachberufe einführt. Interessierten werden die zwölf Fachberufe vorgestellt, die im Schulzentrum ausgebildet werden. Von 15 bis 18 Uhr können Besucher im Gebäude 54 alles Wissenswerte über die Aus-, Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten am UKS erfahren. Darüber hinaus wird auch zu den dualen Studiengängen sowie zu Personalentwicklung und Karriere im Gesundheitswesen beraten.


Zunehmend mehr junge Menschen interessieren sich für das Berufsfeld der Gesundheitsfachberufe. Oftmals wissen sie aber nicht genau, welche Berufsbilder, Arbeitsanforderungen und Aufstiegsmöglichkeiten in diesem Gebiet existieren. hieß es in einer Mitteilung des UKS weiter zum Hintergrund. Um hier Abhilfe zu schaffen, bietet das Schulzentrum des UKS die Ausbildungsmesse an. Jeweils um 15.15 Uhr und um 16.45 Uhr gibt es Informationen zu unterschiedlichen Ausbildungsbereichen. In den Schulräumen referieren die Schulleitungen zu den folgenden Berufen: Raum I: Pflegeberufe, Hebammen, Operationstechnische Assistenten (OTA); Raum II: Medizinisch-technische und pharmazeutisch Assistenzberufe MTAF, MTLA, MTRA und PTA; Raum III: Therapeutische Berufe: Diätassistenz, Orthoptik, Physiotherapie

Interessierte können sich zudem in der Ausstellung die Präsentationen der Ausbildungsberufe ansehen. Das Team des Schulzentrums steht zudem den Besuchern in allen Fragen rund um die Aus-, Fort- und Weiterbildung in Gesundheitsfachberufen Rede und Antwort. Auch Auszubildende sind dabei, die ihre Erfahrungen rund um die theoretische und praktische Ausbildung aus erster Hand schildern.

Informationen und Kontakt: Universitätsklinikum des Saarlandes, Schulzentrum, Kirrberger Straße, Gebäude 53/54, 66421 Homburg,Telefon (0 68 41) 1 62 37 00, Fax (0 68 41) 1 62 37 09, E-Mail: schulzentrum@uks.eu. Infos im Internet, zur Anfahrt: www.uks.eu/anfahrt und zum Schulzentrum www.uks.eu/schulzentrum