| 20:23 Uhr

Billard
Staab schlägt Franz Beckenbauer

ALTSTADT. Dennoch zwei Niederlagen für den Poolbillard-Bundesligisten PBC Joker Altstadt. Abstiegskampf pur. Von Stefan Holzhauser

Hinter den Poolbillard-Spielern des PBC Joker Altstadt liegt kein gutes Wochenende. Der aktuelle Tabellenletzte musste sich beim Doppel-Spieltag der 1. Bundesliga gleich zwei Mal zu Hause geschlagen geben. Zunächst hatte es am Samstag im bis auf den allerletzten Platz gefüllten Vereinsheim „Auf der Heide“ eine 2:6-Niederlage gegen den aktuellen deutschen Meister und neuen Spitzenreiter BSV Dachau gegeben. Und am Sonntag wurde dann auch noch das wichtige Kellerduell gegen den BSV Playhouse Fürstenfeldbruck mit 3:5 verloren.


Am Samstag gegen Dachau stand bereits vor der Partie der Weltklassespieler der Gäste, Ralf Souquet, im Mittelpunkt des Geschehens. Er pflegt zum Altstadter Verein bereits seit vielen Jahren ein enges freundschaftliches Verhältnis. „Wir kennen Ralf bereits seit Ende der 80iger Jahre. Seit 1999 ist er sogar bei uns Mitglied. Von daher ist es natürlich toll, dass er nun erstmals hier bei uns um Punkte spielt. Er ist der Franz Beckenbauer des Billard-Sports und man kennt ihn auf der ganzen Welt“, sagte das Altstadter Vorstandsmitglied Christoph Welter.

Und auch dem Weltklassespieler selbst war die Freude deutlich anzumerken, in Altstadt sein Können unter Beweis stellen zu können. „Ich kenne hier im Verein einige Leute sehr gut. Das ist ein sehr symphatischer Verein. Natürlich schlägt mein Herz heute für Dachau, aber ich wünsche Altstadt alles erdenklich Gute. Ich erwarte ein enges und hitziges Spiel“, meinte Souquet kurz vor Beginn der Partie.



Er musste sich dann etwas überraschend im Neun-Ball dem stark aufspielenden Altstadter Spitzenakteur Sebastian Staab geschlagen geben. Staab bezwang dann auch noch nach der Pause Manuel Ederer im 14.1 endlos. In etlichen weiteren engen Matches fehlte dagegen dem Liganeuling das Glück des Tüchtigen. Dies war auch am Sonntag der Fall, als in einer engen Partie für Altstadt Staab (2) sowie Marco Dorenburg punkteten.

Am Samstag, 17. Februar, empfängt Altstadt um 14 Uhr den Tabellenzweiten BC Oberhausen. Einen Tag später kommt dann um 11 Uhr der Sechste PBC Schwerte. Dann müssen für die Joker-Mannschaft dringend Punkte her.