| 20:47 Uhr

Kurse in der kleinen Turnhalle der Robert-Bosch-Schule
Entspannen mit Bewegung aus Fernost

Ein regelmäßiges wöchentliches Training in Taiji und  Qi Gong findet in der kleinen Turnhalle der Robert-Bosch-Schule statt.
Ein regelmäßiges wöchentliches Training in Taiji und Qi Gong findet in der kleinen Turnhalle der Robert-Bosch-Schule statt. FOTO: Holger Kartes
Homburg. In der kleinen Turnhalle der Robert-Bosch-Schule in Homburg werden Taiji und Qi-Gong gelehrt. Von red

Der Verein China-Kampfkunst hat jetzt  seinen neuesten  Trainingsstandort für Qigong und Taiji in Homburg eröffnet. Damit reagiere der Verein auf das wachsende Interesse der Bevölkerung an diesen fernöstlichen meditativen Bewegungformen, die gleichzeitig auch ein hohes Maß an Entspannung und Körperschulung biete, hieß es weiter in der Mitteilung des Vereins. Ab Mittwoch  gibt es ein dann ein regelmäßiges wöchentliches Training in Taiji und QiGong in der kleinen Turnhalle der Robert-Bosch-Schule.


Taiji ist ein innerer Stil des chinesischen Kampfkunstsystems Wushu. Es umfasst: Körperschulung, Selbstverteidigung und Meditation in Bewegung. Die Bewegungsabläufe folgen dem Prinzip des Yin und Yang und sind dadurch sehr harmonisch und ästhetisch. Den oft unterschätzten Nutzen von Taiji als Selbstverteidigung eigne man sich quasi nebenbei an.
Bei Qi Gong handelt es sich dagegen um reine Gesundheitsübungen, die mit Hilfe von Geist, Atmung und bestimmten Körperhaltungen oder Bewegungen den Kreislauf der Lebensenergie Qi anregen und damit auf sanfte Art zur Gesunderhaltung des Körpers beitragen. Außerdem dient Qi Gong dem Kraftschöpfen und der Entspannung des Geistes.

Zum Einstieg wird, beginnend am 19. September, ein Anfängerkurs „Taijiquan – Chinesische Entspannung“ angeboten. In dem achtteiligen Kurs werden grundlegende Prinzipien des Taijiquan vermittelt. Der Schwerpunkt Entspannung zeigt den Teilnehmern Möglichkeiten auf, in Stresssituationen aktiv regulierend wirksam zu werden. Taiji hilft bei der Steuerung von physischen und psychischen Stressreaktionen. Ebenso dient es der Erholung und Regeneration. Der Kurs kostet 90 Euro und ist von der Zentralen Prüfstelle für Prävention (ZPP) anerkannt, das bedeute ein Großteil der Kosten könne in der Regel von der Krankenkasse übernommen werden. Kursleiter ist Holger Kartes, Taijiquan-Ausbilder (DDQT). geübt wird in der kleinen  Turnhalle der Robert-Bosch-Schule, Virchowstraße 7, Homburg.



Anmeldung für den Kurs unter Tel. (0 68 41) 6 88 86 91, oder E-Mail: info@china-kampfkunst.de.Weitere Infos unter www.china-kampfkunst.de oder facebook.com/chinakampfkunst.