| 19:09 Uhr

Große Fragezeichen hinter dem FC Niederwürzbach

Der neue Trainer Tumaj Talimy trifft mit dem TuS Ormesheim am ersten Spieltag auf Neuling SV Bruchhof-Sanddorf. Foto: stefan holzhauser
Der neue Trainer Tumaj Talimy trifft mit dem TuS Ormesheim am ersten Spieltag auf Neuling SV Bruchhof-Sanddorf. Foto: stefan holzhauser FOTO: stefan holzhauser
Niederwürzbach. Die Kreisliga A Bliestal wurde im Sommer kräftig durchgeschüttelt. Vier Teams der vergangenen Saison sind nicht mehr dabei, drei andere neu dabei, ein Neuling zog zudem gleich wieder zurück. Und auch der FC Niederwürzbach bekommt offenbar zum ersten Spieltag keine Mannschaft zusammen. sho

Besteht die Fußball-Kreisliga A Bliestal in dieser Saison aus 14 oder nur aus 13 Mannschaften? Darüber herrscht vor dem Saisonstart an diesem Sonntag Unklarheit. Am vergangenen Donnerstag hatte sich der Niederwürzbacher Spielausschuss-Vorsitzende Alois Linz per E-Mail an den Saarländischen Fußball-Verband gewandt und die Auftaktpartie beim FC Palatia Limbach II abgesagt. In der E-Mail , die der Saarbrücker Zeitung vorliegt, heißt es: "Da wir nur noch einen Kader von 14 Spielern haben und einige Spieler noch in Urlaub oder in Ferien sind, können wir am ersten Spieltag keine Mannschaft stellen und müssen das Spiel absagen. In den nächsten Wochen wird sich entscheiden, wie und ob es in Niederwürzbach weitergeht." Daraufhin wurde die Partie bei www.fussball.de mit dem Vermerk "Absage" eingetragen.


Am Freitagvormittag hatte die Saarbrücker Zeitung Linz telefonisch zu einem Zeitpunkt erreicht, als deren Absage noch nicht bekannt war. Er erklärte: "Wir werden in Limbach auf jeden Fall antreten. Mit Hilfe von A-Jugendspielern und aus der AH bekommen wir eine Mannschaft zusammen. Einen Trainer haben wir noch nicht. Sollte es keine externe Lösung geben, werden wir das intern regeln."

Kurz nach diesem Telefonat sickerte durch, dass die Niederwürzbacher bereits am Donnerstag das Spiel abgesagt hatten. Linz war dann nicht mehr telefonisch erreichbar. Dafür aber der Limbacher Trainer Patrick Gessner. Der berichtete: "Ich kann nur so viel sagen, dass ich Herr Linz vor einigen Tagen angerufen hatte und er mir gesagt hat, sie würden auf jeden Fall bei uns antreten. Am Donnerstag wurde uns dann aber die Spielabsage übermittelt. Wir gehen davon aus, dass es nun bei der Spielabsage bleibt und sind noch kurzfristig auf der Suche nach einem Testspielgegner."



Kommen und Gehen

Gegenüber der Vorsaison sind in der Liga folgende Mannschaften nicht mehr am Start: SV Bliesmengen-Bolchen II (Aufsteiger in die Bezirksliga Homburg), SV Breitfurt (nun als SG Blickweiler-Breitfurt in der Landesliga Ost und Kreisliga A Höcherberg aktiv), SV St. Ingbert II und SC Ludwigsthal II (beide vom Spielbetrieb zurückgezogen). Dafür wurden der SC Union Homburg, TuS Lappentascherhof und der SV Bruchhof-Sanddorf aus der Kreisliga A Saarpfalz in die Kreisliga A Bliestal versetzt.

Da der SC Olympia Calcio Neunkirchen II aus personellen Gründen sein Team kurzfristig wieder zurückzog, sind nun an jedem Sonntag zwei Mannschaften spielfrei. So hat jede Mannschaft eine Schlüsselnummer und, eine Korrektur des Spielplans war nicht mehr möglich. Fällt nun auch noch der FC Niederwürzbach weg, gibt es jeden Sonntag sogar drei spielfreie Mannschaften. "Aber auch in diesem Fall wird die Saison regulär mit einfacher Hin- und Rückrunde durchgezogen - dann eben nur noch mit 13 Mannschaften und fünf Spielen pro Wochenende", erklärte der neue Klassenleiter Daniel Spang auf Nachfrage.

Das Topspiel des ersten Spieltages steigt am Sonntag um 15 Uhr zwischen dem TuS Ormesheim und dem SV Bruchhof-Sanddorf, letzte Saison Vizemeister der A Saarpfalz. Der TuS hat sich in der Pause gut verstärkt und wird nun von Tumaj Talimy trainiert. "Es ist gleich zu Beginn für uns das wichtigste Spiel der Saison", betont Talimy.