1. Saarland

Hasborn erledigt Pflichtaufgabe vor dem Spitzenspiel

Hasborn erledigt Pflichtaufgabe vor dem Spitzenspiel

Hasborn. Können die Fußballer des SV Rot-Weiß Hasborn in Richtung Tabellenspitze angreifen? Diese Frage wird heute Abend um 19 Uhr im Spitzenspiel der Fußball-Saarlandliga zwischen dem FC Hertha Wiesbach und Hasborn im Wiesbacher Wallenbornstadion beantwortet

Hasborn. Können die Fußballer des SV Rot-Weiß Hasborn in Richtung Tabellenspitze angreifen? Diese Frage wird heute Abend um 19 Uhr im Spitzenspiel der Fußball-Saarlandliga zwischen dem FC Hertha Wiesbach und Hasborn im Wiesbacher Wallenbornstadion beantwortet. Hasborn ist nach sieben Spielen zwar noch ungeschlagen, doch da die Mannschaft von Trainer Heiko Wilhelm vier Mal Unentschieden spielte, liegt sie mit 13 Zählern nur auf Tabellenplatz sieben. Wiesbach ist dagegen mit fünf Punkten mehr Tabellen-Zweiter, Spitzenreiter Jägersburg hat schon acht Zähler mehr als Hasborn. "Wir brauchen uns nichts vorzumachen: Wenn wir in Wiesbach nicht gewinnen, werden wir zumindest in den nächsten Wochen nicht oben dabei sein", erklärt Wilhelm.Verzichten muss der Hasborner Trainer beim von Helmut Berg betreuten Titelkandidaten aus Wiesbach, der sich vor der Runde namhaft verstärkt hat, wie bereits beim 5:0 am letzten Wochenende gegen den FV Lebach auf die beiden Defensivspieler Daniel Dworowy und Christoph Molitor. Dworowy wird nach seinem Muskelfaserriss, den er sich beim 1:0-Erfolg vor 14 Tagen gegen den FV Eppelborn zuzog, noch 14 Tage fehlen. Molitor ist nach seinem doppelten Nasenbeinbruch aus derselben Partie wieder ins Lauftraining eingestiegen. Eventuell kann er mit einer Spezialmaske am übernächsten Wochenende wieder mitwirken.

Die Pflichtaufgabe in der zweiten Vorrunde des Fußball-Saarlandpokals hat Hasborn derweil souverän gelöst: Beim Bezirksligisten SG Neunkirchen-Selbach setzte sich Hasborn am Dienstagabend vor 250 Zuschauern klar und deutlich mit 5:0 (4:0) durch. Mann des Spiels war dabei Neuzugang Julian Scholler, der vier Treffer selbst erzielte und das fünfte Hasborner Tor erzielte Dominik Engel.sem

Foto: Verein