1. Saarland

Gute Lehre bleibt erhalten

Gute Lehre bleibt erhalten

Obwohl seit der letzten Preisverleihung an die besten Lehrenden des Uniklinikums zwölf Jahre vergangen sind, gibt es keine Überraschung. Die Studenten kürten zwei Bekannte: Dieter Kohn und Kurt Becker.

Die meisten Aktionen, die nicht zum alljährlichen Ritual gehören, hängen an Personen. Sind diese Personen - in diesem Fall engagierte Medizinstudenten -, nicht mehr da, schläft auch die Aktion ein. Sofern sich niemand findet, der sie weitermacht. So ging es mit der Kür der "Lehrenden des Jahres". Die letzte Verleihung des Wanderpokals, den die Studentenschaft überreichte, fand nach unseren Recherchen im Jahr 2001 statt. Und da wurde der inzwischen emeritierte Anatom Professor Rudolf Bock zum vierten Mal in Folge ausgezeichnet. Anlässlich der kürzlich erfolgten Examensfeier der Medizinischen Fakultät wurde der Brauch nun wieder aufgenommen, denn die Fachschaft Medizin kürte nach zwölfjähriger Pause mal wieder zwei Lehrende des Jahres. Die Wahl der Studierenden fiel auf Dr. Kurt Becker (Anatomisches Institut) und Professor Dieter Kohn (Direktor der Klinik für Orthopädie), denen diese besondere Auszeichnung zuteil wurde. Professor Dieter Kohn und Dr. Kurt Becker sind allerdings keine Neulinge auf der Beliebtheitsskala, sie waren auch schon 1999 beziehungsweise 2001 Preisträger und damit eindeutige Favoriten der Studenten. Woraus man ableiten kann, dass gute Lehre eben gute Lehre bleibt, egal welche Studentengeneration ihre Stimme abgibt.

Neben dem Beliebtheitspreis gab es aber auch Forschungspreise, und zwar im Rahmen der Calogero-Pagliarello-Stiftung. Es wurden zwei Preise verliehen: der Calogero-Pagliarello-Studien- und der -Forschungspreis. Studienpreisträger ist der Biologe Adam Zawada aus der Arbeitsgruppe von Professorin Martina Sester (Transplantations- und Infektionsimmunologie). Er erhält ein Preisgeld von 2500 Euro. Den Forschungspreis, der mit 5000 Euro dotiert ist, erhielt Privatdozent Dr. Gunter Aßmann aus der Klinik für Innere Medizin I für seine Arbeiten auf dem Gebiet der Rheumaerkrankungen.

Eine weitere Premiere gab es mit der Verleihung des Promotionspreises des Vereins Alumni med Homburg, einem Zusammenschluss ehemaliger Studierender, Professoren und Mitarbeiter der Medizinischen Fakultät und des Universitätsklinikums. Erster Preisträger ist Dr. Jonas Roller aus der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Kinderchirurgie. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert. Danach überreichte der Dekan der Medizinischen Fakultät, Professor Michael Menger, vor einem voll besetzten Auditorium Promotionsurkunden an 15 Doktoranden und Doktorandinnen und verabschiedete 58 Absolventen ins Berufsleben. Im Studienjahr 2012/13 gab es 153 abgeschlossene Promotionen an der Medizinischen Fakultät, davon waren 83 Frauen.