1. Saarland

Große Ehre für die Sänger im Jubiläumsjahr

Große Ehre für die Sänger im Jubiläumsjahr

Theley. Seit 150 Jahren schreibt die Kirchenmusik in Theley Geschichte. Der Kirchenchor St. Peter hat dieses Jubiläum in eine ein Jahr lang währende Feier eingebettet und erlebte am Samstagabend in der Aula der Erweiterten Realschule Schaumberg einen weiteren Höhepunkt in der Veranstaltungsreihe

Theley. Seit 150 Jahren schreibt die Kirchenmusik in Theley Geschichte. Der Kirchenchor St. Peter hat dieses Jubiläum in eine ein Jahr lang währende Feier eingebettet und erlebte am Samstagabend in der Aula der Erweiterten Realschule Schaumberg einen weiteren Höhepunkt in der Veranstaltungsreihe. Die saarländische Staatssekretärin im Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur, Susanne Reichrath, überreichte dem Chor im Auftrag des Bundespräsidenten die Zelterplakette. Musik berührt die SeeleEs ist eine Auszeichnung, die nach dem vor 176 Jahren in Berlin verstorbenen Komponisten und Musikpädagogen Carl Friedrich Zelter benannt ist. "Die Berührung zwischen Gott und der Seele ist die Musik", sagte die Politikerin. "Dieser Leitgedanke herrschte sicher schon bei der Gründung des Theleyer Kirchenchores vor." Die Zelterplakette gehöre zu den höchsten Auszeichnungen, die ein Chor erhalten könne. Nach der Verleihung der Palestrina-Medaille vor einigen Jahren (Palestrina war ein italienischer Komponist, der von 1525 bis 1594 lebte) bedeute diese neue Auszeichnung eine weitere Würdigung der hervorragenden Chortätigkeit. "Der Theleyer Chor ist ein Chor mit Vergangenheit und mit Zukunft, mit Erfahrung und mit jugendlicher Frische und hat gute Noten verdient", betonte der St. Wendeler Landrat Udo Recktenwald. Während in Deutschland überall der Superstar gesucht werde, seien die Superstars eigentlich ganz in der Nähe zu finden, nämlich in den vier Theleyer Chören. Der Tholeyer Bürgermeister Hermann Josef Schmidt versicherte, dass er an den Gesichtern der Sängerinnen und Sängern ablesen könne, dass sie den Gesang lieben. Der Chorgesang stehe in Theley auf einem überdurchschnittlichen Leistungsniveau und habe trotz vieler Höhen und Tiefen 150 Jahre lang die Menschen mit seinem Gesang begleitet und erfreut. "Unser Kirchenchor prägt mit seinen hervorragenden Leistungen seit vielen Jahrzehnten das kirchliche und kulturelle Leben im Dorf", hob der Theleyer Ortsvorsteher Friedbert Becker hervor. Dieses Niveau habe aber seinen Preis, denn es sei nur durch viele intensive Proben mit Kantor Thomas Martin möglich. Wenn gesungen werde, komme Göttliches und Menschliches zusammen, sagte der Präses des Chores, Pastor Franz-Peter Rech. Dass ihm jetzt die Zelterplakette verliehen werde, bedeute, dass der Theleyer Chor in der "Oberliga der Sänger" mitspiele.Die 150 Gäste in der Schulaula erlebten einen festlichen Abend, die vier Chöre sangen sich mit über 25 weltlichen Liedern regelrecht in ihre Herzen. Kantor Thomas Martin hatte für Kinderchor, Jugendchor, Jungen Chor und für den Kirchenchor bekannte Werken ausgesucht. "Bei solchem Nachwuchs braucht niemand um den Fortbestand des Kirchenchores St. Peter besorgt zu sein", sagte Vorsitzender Edwin Schmidt.