1. Saarland

Fehlende Kämpferinnen kosten Punkte

Fehlende Kämpferinnen kosten Punkte

Merzig. Nach drei Niederlagen in der Vorrunde kam das frühe Aus: Die Judo-Mädchen des TV Merzig sind bei den Südwestmeisterschaften der U14 nicht über den siebten Platz hinaus gekommen. Da nicht alle Gewichtsklassen aus Merziger Sicht besetzt werden konnten, war die Chance, ins Halbfinale zu kommen, allerdings von vorneherein gering

Merzig. Nach drei Niederlagen in der Vorrunde kam das frühe Aus: Die Judo-Mädchen des TV Merzig sind bei den Südwestmeisterschaften der U14 nicht über den siebten Platz hinaus gekommen.

Da nicht alle Gewichtsklassen aus Merziger Sicht besetzt werden konnten, war die Chance, ins Halbfinale zu kommen, allerdings von vorneherein gering. "Ich bin dennoch zufrieden mit unseren Kämpferinnen", sagte Trainer Axel Bold nach dem Kampftag in Heusweiler. "Die Mädels gaben nie auf und kämpften beherzt um ihre kleine Chance. Zumindest einige haben gezeigt, dass sie auf Südwest-Niveau gut mithalten können." Vor allem Rebecca Bold (drei Siege) und Jill Trenz (zwei Siege) zeigten einmal mehr ihr Können. So gewann Bold gegen die spätere Vize-Südwest-Meisterin Kristina Sieger (JC Mendig) in der Klasse bis 40 Kilo, doch Jill Trenz , vergab in der Klasse bis 36 Kilo die große Chance, den entscheidenden Punkt zu machen.

Am Ende unterlag Merzig daher Mendig unglücklich mit 3:4. Südwestdeutscher Meister wurde der SSV Urmitz vor Mendig, Uchtelfangen und Landau. Das Merziger Team war dank des zweiten Platzes bei den Saarlandmeisterschaften für diese Meisterschaft qualifiziert - neben dem JC Uchtelfangen. red