1. Saarland

Ein Leben mit Höhen und Tiefen, Erfolgen und Niederlagen

Ein Leben mit Höhen und Tiefen, Erfolgen und Niederlagen

Lebach/Bubach. Auf Einladung der Volkshochschule Lebach und der Buchhandlung Queißer stellt Josef Georg seine Autobiografie vor. Josef Georg hat die Geschichte seines Lebens und seiner Erfahrungen aufgeschrieben. Er wurde 1933 in Lebach in der Tholeyer Straße geboren. Seine Kindheit und Jugend spiegeln die Erfahrungen einer ganzen Generation wieder

Lebach/Bubach. Auf Einladung der Volkshochschule Lebach und der Buchhandlung Queißer stellt Josef Georg seine Autobiografie vor. Josef Georg hat die Geschichte seines Lebens und seiner Erfahrungen aufgeschrieben.Er wurde 1933 in Lebach in der Tholeyer Straße geboren. Seine Kindheit und Jugend spiegeln die Erfahrungen einer ganzen Generation wieder. Seine Familie mit ihren neun Kindern hatte in den Kriegsjahren 1939 bis 1945 mit Hunger, Not und Luftangriffen auf Lebach zu kämpfen. Trotzdem haben alle Kinder einen Beruf gelernt: Jupp lernte zum Beispiel Pflasterer.

Seinem Lebensweg zu folgen ist eine spannende und menschlich bewegende Geschichte. Josef Georgs erste Karriere führte vom Pflasterer zum Straßenwärter. Zuletzt war er einer der Bauleiter am Losheimer Stausee. Schon dort hat er die Wasseradern bis Greimerath mit der Wünschelrute "ausgemessen". Wie kam er zu dieser Gabe?

Seine zweite Laufbahn begann im Illinger Krankenhaus mit einem jahrelangen Einsatz am Sonntagmorgen in der Pflege. Er entdeckte seine energetische Heilkraft und wurde ein der erfolgreicher Heilpraktiker, der sich weit über die Landesgrenzen einen Namen gemacht hat. Wie aber kam zu dieser Wende in seinem Leben?

In seiner "Autobiografie", die vor kurzem erschienen ist, erzählt er von den vielen Baustellen in seinem Leben, von Höhen und Tiefen, Erfolgen und Niederlagen. Er ist ein "Medizinmann" des 20. Jahrhunderts, der mit seinen Händen die Naturkräfte als heilende Energie eingesetzt hat. Für sein soziales Engagement wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. Doch bekannt ist Josef Georg bis heute vielen auch immer noch als "Der Pflasterer Jupp".

Auf Einladung von Bücher Queißer und der VHS Lebach kommt Josef Georg am 7. April in die Volkshochschule, um dort um 19.30 Uhr seine Biografie vorzustellen. Der Eintritt in Höhe von fünf Euro geht als Spende an die Lebacher Tafel. red/kü

Anmeldung bei der VHS Lebach, Telefon (0 68 81) 5 20 25, oder bei Bücher Queißer, Telefon (0 68 81) 25 73.