Homburg ist eine Stadt der Märkte und Händler

Homburg ist eine Stadt der Märkte und Händler

Homburg. Die Kreisstadt Homburg gilt weit über die Stadtgrenzen hinaus als ein Dorado für Märkte und Händler. Hunderttausende Besucher aus der gesamten Südwest-Region sowie aus Luxemburg und Lothringen kommen nach Homburg. Der traditionelle Flohmarkt, immer am ersten Samstag eines Monats, "gilt als einer der Anziehungspunkte", wie das Amt für Kultur & Touristik mitteilt

Homburg. Die Kreisstadt Homburg gilt weit über die Stadtgrenzen hinaus als ein Dorado für Märkte und Händler. Hunderttausende Besucher aus der gesamten Südwest-Region sowie aus Luxemburg und Lothringen kommen nach Homburg.Der traditionelle Flohmarkt, immer am ersten Samstag eines Monats, "gilt als einer der Anziehungspunkte", wie das Amt für Kultur & Touristik mitteilt. Zu diesen Zahlen (siehe Grafik) sei anzumerken, dass diese von Jahr zu Jahr wegen der individuellen Wetterlage an den Flohmarktsamstagen etwas fluktuieren. Dennoch könne anhand der Händlerzahlen von Stabilität gesprochen werden. Was die Besucherzahlen der anderen Veranstaltungen angeht, müsse man wissen, dass es sich dabei um Open-Air-Veranstaltungen ohne Eintritt und wegen der Zugänglichkeit von allen Seiten her auch ohne Einlasskontrolle, handelt. Bei den Schätzungen, vom Amt für Öffentlichkeit übermittelt, wurde deshalb von optimalem Wetter ausgegangen: Flohmärkte zwischen 150 000 und 180 000 Gäste; Maifest und Stadtfest von 70 000 bis 100 000 Besucher; Jägersburger Strandfest zwischen 90 000 und 120 000 Gästen. jkn