1. Saarland

Auseinandersetzen mit dem Tod

Auseinandersetzen mit dem Tod

St. Wendel. 16 Frauen und ein Mann haben den Kurs "Zuhause leben - Zuhause sterben", Qualifizierung in der Sterbe- und Trauerbegleitung der Christlichen Hospizhilfe abgeschlossen und erhielten ihre Teilnahmebescheinigung. In 90 Unterrichtsstunden, einschließlich Praktikum, wurden den Teilnehmern vielfältige Kenntnisse vermittelt

St. Wendel. 16 Frauen und ein Mann haben den Kurs "Zuhause leben - Zuhause sterben", Qualifizierung in der Sterbe- und Trauerbegleitung der Christlichen Hospizhilfe abgeschlossen und erhielten ihre Teilnahmebescheinigung. In 90 Unterrichtsstunden, einschließlich Praktikum, wurden den Teilnehmern vielfältige Kenntnisse vermittelt. Ein wesentlicher Schwerpunkt bildete die eigene Auseinandersetzung mit Tod und Sterben sowie die Begegnung mit schwerkranken, sterbenden Menschen und deren Angehörigen im häuslichen Alltag. Darüber hinaus wurden spezifische Fragen zu psychosozialen, medizinischen, juristischen und theologischen Bereichen behandelt sowie einfache Grundkenntnisse in der Pflege Schwerst- und Todkranker vermittelt. In einem Praktikum in einer stationären Einrichtung oder einem ambulanten Pflegedienst konnten weitere Erfahrungen gesammelt und die bereits erworbenen Kenntnisse umgesetzt werden.Der Kurs fand bei allen Beteiligten ein positives Echo und wird als eine große Bereicherung angesehen.

Am 18. Oktober wird wieder eine Kursreihe beginnen, die die Christliche Hospizhilfe im Landkreis St. Wendel in Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum Trier, Fachstelle Saarbrücken, durchführt. red

Anmeldung bei der Christlichen Hospizhilfe im Landkreis St. Wendel, Telefon (0 68 51) 86 97 01. Weitere Infos im Internet unter www.hospizhilfe-stwendel.de.