1. Saarland

90 Piloten kämpfen um den Thermik-Cup

90 Piloten kämpfen um den Thermik-Cup

Bis zu vier Metern Spannweite haben die ferngesteuerten Segelflug-Modelle, die beim fünften Thermik-Cup in den Beeder Wiesen zum Einsatz kommen. 90 Piloten aus ganz Deutschland haben gemeldet.

Der Flugsportverein Cormoran Kirkel veranstaltet am Samstag, 31. August und Sonntag, 1. September, auf seinem Fluggelände hinter den Wohngebäuden am Zollbahnhof (Beeder Wiesen) zum fünften Mal den Thermik-Cup-Saar, einen Wettbewerb für ferngesteuerte Segelflugmodelle mit bis zu vier Metern Spannweite. Insgesamt 90 Piloten haben sich nach Vereinsangaben angemeldet. Darunter unter anderen Teilnehmer aus Hamburg, Berlin und München. Neun jugendliche Teilnehmer sind gemeldet, die in einer separaten Wertung fliegen.

Der Wettbewerb ist hochkarätig besetzt, und zählt als einer von fünf Wettkämpfen zur Ermittlung der Rangliste des Deutschen Aero-Clubs (DAeC) und wird zur Qualifikation der deutschen Nationalmannschaft in der Jugend- und Seniorenklasse für die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr herangezogen.

Beim Wettkampf geht es darum, das Flugmodell im Handschlepp auf eine möglichst große Ausgangshöhe zu katapultieren, zehn Minuten lang unter der Ausnutzung von Thermikaufwinden zu segeln und zielgenau am markierten Punkt zu landen.

Der Wettkampf läuft am Samstag von 9 bis 19 Uhr und am Sonntag von 9 bis 15 Uhr. Die Finals der Senioren und Jugendlichen sind am Sonntag.