1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Hengstbacher Chor feiert seine Kerwe

Hengstbacher Chor feiert seine Kerwe

Der Gemischte Chor Hengstbach bereichert das kulturelle Leben in der Region seit 90 Jahren. Nun feiert er sein Jubiläum mit Konzerten und Chorveranstaltungen. Der Erlös der Kerwe soll diese Konzerte ermöglichen.

Der Gemischte Chor Hengstbach feiert von Samstag, 5. September bis einschließlich Montag, 7. September, die "Hengstbacher Kerwe" im und um das Dorfgemeinschaftshaus.

In diesem Jahr kann der Chor auf sein 90-jähriges Bestehen zurückblicken. Aus diesem Anlass wird am 26. und 27. September in der Schulturnhalle Mittelbach eine zweitägige Jubiläumsveranstaltung stattfinden. Der Samstag beginnt um 20 Uhr mit einem Festkommers, bei dem sich der Chor seinen Gästen einmal selbst präsentieren wird. Im Anschluss wird ein Freundschaftssingen mit sieben Gastchören den ersten Tag beschließen.

Der Sonntag beginnt bereits um 9.30 Uhr mit einem Gottesdienst, der wahrscheinlich vom Kirchenchor Wattweiler gesanglich umrahmt wird. Von elf bis 13 Uhr wird die "Stadtkapelle Zweibrücken" mit einem zweistündigen Konzert ihr Können unter Beweis stellen. Mit einem weiteren Freundschaftssingen mehrerer Gastchöre ab 14 Uhr wird diese erste Jubiläums-Veranstaltung ihren Abschluss finden.

Am 10. Oktober lädt dann der Chor zu einem Jubiläums Chor- und Solistenkonzert ins Dorfgemeinschaftshaus Hengstbach ein und am 29. November, am 1. Adventssonntag, finden in der Kirche in Mittelbach mit einem Adventskonzert die Jubiläumsfeierlichkeiten ihren Abschluss. Bei diesem Konzert wird der Chor von einer Bläsergruppe der Stadtkapelle und von Benedikt Schwarz an der Orgel begleitet werden.

Nachdem das diesjährige Blütenfest auf Grund sehr schlechter Witterungsverhältnisse die finanziellen Erwartungen nicht erfüllen konnte, hofft der Veranstalter auf zahlreiche Besucher des Kerwefestes, um die finanziellen Voraussetzungen für die bevorstehenden Vorhaben zu schaffen.

Bei schönem Wetter lädt der Biergarten im Hof des Gemeinschaftshauses zum zünftigen Feiern ein. Bei schlechter Witterung kann die Bewirtung der hoffentlich zahlreichen Besucher in das Gemeinschaftshaus verlegt werden.

Die Besucher erwartet ein reichhaltiges Speisenangebot. Zum Auftakt am Samstag werden neben einigen anderen Speisen, verschiedene Schnitzelvariationen angeboten. Der Sonntag beginnt mit einem Frühschoppen ehe dann zum Mittagstisch Burgunderbraten und Schweinerollbraten mit Knödel oder Pommes und Salat angeboten werden.

Natürlich darf am Nachmittag auch der selbstgebackene Kuchen nicht fehlen.

Am Kerwemontag stehen traditionsgemäß Leberknödel, Bratwurst und Saumagen auf dem Speiseplan, so der Verein in seiner Ankündigung.