1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Hofenfels-Gymnasium testet getrennten Physik-Unterricht

Hofenfels-Gymnasium testet getrennten Physik-Unterricht

Mit Beginn des neuen Schuljahrs erhalten Mädchen am Hofenfels-Gymnasium getrennten Physik-Unterricht. Dieses Projekt mit zwei Klassen soll über vier Jahre hinweg erkunden, ob sich Schülerinnen bei einem nach Geschlechtern getrennten Unterricht eher für das naturwissenschaftliche Fach begeistern können als in gemeinsamen Klassen, wie das Bildungsministerium in Mainz gestern mitteilte.

"Seit Jahren ist bekannt, dass sich Mädchen ab der siebten Klasse verstärkt vom Fach Physik abwenden", sagte Pädagogik-Professorin Mandy Rohs von der TU Kaiserslautern, die das Projekt wissenschaftlich begleitet. "Wir wollen untersuchen, inwieweit ein geschlechtergetrennter Physik-Unterricht ohne den geschlechtertypischen Wettbewerb dies ändern kann." So werden nun zwei siebte Klassen in eine reine Mädchen- und eine reine Jungengruppe aufgeteilt. Die übrigen siebten Klassen bilden die Kontrollgruppe.