Pfälzerwald-Verein Contwig : Ein rundum gelungenes Wanderjahr

Der Pfälzerwald-Verein Contwig nutzte sein Winterfest um zahlreiche Wanderer, aber auch viele engagierte Wanderführer, zu ehren

(red) Der Pfälzerwald-Verein Contwig feierte am vergangenen Sonntag sein jährliches Winterfest in seinem Wanderheim am Contwiger Mühlberg. Hinter den Wanderern liegt mal wieder ein aktives und attraktives Wanderjahr, auf das es sich lohnte zurückzublicken. Bei insgesamt 33 Wanderungen wurden 8225 Kilometer zurückgelegt. Bei jeder Wanderung nahmen im Durchschnitt 28 Personen teil.

Bemerkenswert ist, dass übers Jahr insgesamt 79 verschiedene Personen an den durchschnittlich 11 Kilometer langen Wanderungen teilnahmen. Das lässt auf ein großes Interesse an den angebotenen Wanderungen und Ausflügen in der heimischen Wanderregion schließen.

Unterwegs war man im Saarpfalz-Kreis, im Pfälzer Wald, an dar Haardt und im benachbarten Elsass-Lothringen. 45 Wanderbegeisterte fuhren im Sommer in den Schwarzwald nach Mengen bei Freiburg. Neben dem Besuch der Insel Mainau standen zum Beispiel Wanderungen am Kaiserstuhl und die Besichtigung von Freiburg auf dem Programm.

Die meisten Wanderungen 2018 zählte an dritter Stelle mit 29 Wanderungen Hubert Reischmann, an zweiter Stelle mit 31 Wanderungen Ingrid Kennel, und am meisten unterwegs war mit 40 Wanderungen Walter Kennel. Die Wanderleistung wurde durch die Überreichung einer Anstecknadel gewürdigt.

Weiterhin wurden auch viele Besitz-Urkunden verliehen. Diese Besitz-Urkunde erhalten Personen die neunmal (Jugendliche sechsmal) und mehr an einer vom PWV geführten Wanderung im vergangenen Jahr teilgenommen haben und werden über die Jahre gezählt. Mit Leon Müller wurde auch zum ersten Mal ein Jugendlicher geehrt. Außerdem wurden auch 41 Erwachsene ausgezeichnet: Renate Bender; Brigitte Nothof; Heinz Nothof; Rosita Zipp (erste Besitz-Urkunde); Katharina Kaschube, Harald Zipp (2 Mal); Gertrud Semar (3 Mal); Franz Bernecke (4 Mal); Josef Semar (5 Mal); Hans Dörrschuck, Bernd Theisohn, Hanni Theisohn (6 Mal); Christa Münch, Gerd Münch, Lena Ziehl (8 Mal); Martina Kuhn (10 Mal); Bernd Kuhn (11 Mal); Karl Keller (15 Mal); Madeleine Keller (17 Mal); Erwin Gaub, Hannelore Gaub, Marga Klein, Hubert Reischmann, Ursel Reischmann, Werner Velten, Herbert Weber (18 Mal); Erika Brünesholz, Kurt Brünesholz, Anita Velten (20 Mal); Ingrid Hüther (21 Mal); Ingrid Kennel, Walter Kennel, Gertrud Schönenberger, Walter Schönenberger, Gertrud Semar, Paul Semar (22 Mal); Erika Schlachter, Rudi Schlachter (23 Mal); Heiner Semar, Liesel Semar (26 Mal).

All diese Wanderungen wären natürlich nicht möglich gewesen ohne die fleißigen Wanderführerinnen und Wanderführer, die schon lange vor der Tour eine passende Strecke und eine Möglichkeit für die Mittagsrast aussuchen. Im vergangenen Jahr waren dies: Paul Semar, Bernd Theisohn, Hubert Reischmann, Walter Kennel, Walter Schönenberger, Madeleine Keller, Werner Velten, Bernd Kuhn, Hans Dörrschuck, Gerd Münch, Michael Lang, Heinz Nothof, Anita Hohlreiter und Franz Bernecke.

Das Winterfest ist auch immer die Gelegenheit, alle Wanderer zu würdigen, wenn die Zahl ihrer Wanderungen mit dem PWV eine 100. Zahl überschreitet. Im vergangenen Jahr waren dies: Hanni Theisohn und Bernd Theisohn für 100 Wanderungen, Ingrid Hüther für 300 Wanderungen, Gertrud Semar und Walter Schönenberger für 400 Wanderungen sowie Ingrid Kennel für 600 Wanderungen.

Für das laufende Jahr wurde wieder ein abwechslungsreicher Wanderplan erstellt. Am Faschingsonntag geht es nach Dahn zum dortigen Umzug, Ende März steht Hassel auf dem Programm und im August fährt der PWC Contwig für sieben Tage nach Davos (bereits ausgebucht). Viele weitere interessante Wanderungen in der Pfalz, im Saarland und im benachbarten Frankreich stehen im Wanderplan.

Der PWV Contwig lädt seine Mitglieder und Freunde zum traditionellen Heringsessen am Aschermittwoch, 6. März, ein. Der Abend beginnt um 18 Uhr im Wanderheim am Mühlberg mit dem Heringsessen. Im Anschluss findet die Jahreshauptversammlung mit Berichten und Neuwahlen des Vorstandes statt. Zum Essen sind alle interessierten Bürger eingeladen. Das Wanderheim ist ab 17.30 Uhr geöffnet. Weitere Anträge bis Mittwoch, 27. Februar, an den Vorsitzenden Paul Semar, Tel. (0 63 32) 5 62 84 oder per E-Mail: pwv.contwig@t-online.de.