1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Ich lebe gerne in Contwig: Contwig hat noch einiges vor

Ich lebe gerne in Contwig : Contwig hat noch einiges vor

Kita-Neubau, Waschplatz und Senioren-Projekt.

Contwig-Stambachs Bürgermeister Karlheinz Bärmann freut sich auch auf die sportliche Kerb am traditionsreichen Wochenende im September. Was steht in der großen Gemeinde sonst noch an? Der Ortsbürgermeister nennt als Priorität den Neubau der Kindertagesstätte in den nächsten vier bis fünf Jahren, der mit etwa 2,6 Millionen Euro veranschlagt wird. „Kinder sind unsere Zukunft“, ist er von dem Projekt überzeugt, auch von der neuen Bebauung im Gebiet „Am Bohnrech“ und dem weiteren Ausbau verschiedener Straßen. Was ihm ebenso am Herzen liegt: Die Restaurierung des Waschplatzes an der alten Mühle, ein verstecktes Kleinod in der Nähe des Bahnhofs. Auch „Älter werden in Contwig“, ein Projekt in Zusammenarbeit mit der Diakonie, sei initiiert und zur Zeit unter Bürgerbeteiligung am laufen. Ein entsprechender Bebauungsplan werde wahrscheinlich demnächst in Angriff genommen.

Auch den öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) wolle man noch verbessern und dabei in Gespräche mit den entsprechenden Ansprechpartnern gehen.

Foto: SZ/Müller, Astrid
Der Waschplatz an der alten Mühle soll demnächst restauriert werden. Foto: Volker Baumann
Der christdemokratische Ortsbürgermeister Karlheinz Bärmann. Foto: Volker Baumann

Der Ortsgemeinderat in Contwig habe sich nach der Wahl vom 26. Mai wesentlich verjüngt, berichtet Bärmann. Mittlerweile sei er als Bürgermeister, nach 45 Jahren Mitgliedschaft, der Älteste im Rat und ein 19-jähriges neues Mitglied der Jüngste. bav