1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Fußball-Saarlandpokal: Dritte Runde im Ostsaarkreis mit Jägersburg, Limbach, Ballweiler

Fußball-Saarlandpokal : Landesligist SV Kirrberg fliegt raus

Ansonsten behaupteten sich die Favoriten im Ostsaarkreis in elfmeterreicher dritter Runde des Fußball-Saarlandpokals.

Fast keine Überraschungen gab es in der dritten Rrunde des Fußball-Saarlandpokals im Ostsaarkreis. Unerwartet musste sich nur Landesligist SV Kirrberg beim Bezirksligisten FV Biesingen mit 1:5 doch deutlich geschlagen geben. Einige Verbandsligisten taten sich dafür schwer. So musste Saarlandligist FSV Jägersburg beim Bezirksligisten SC Ludwigsthal in die Verlängerung, um sich dort dann sehr klar zu behaupten. Auch der SV Bliesmengen/Bolchen kam erst mit einem knappen Erfolg in der Extra-Zeit beim sich tapfer wehrenden Landesligisten SV Genclerbirligi Homburg weiter. Dies galt auch für den SV Schwarzenbach, der sich hauchdünn mit 4:3 beim SC Blieskastel-Lautzkirchen behauptete.

SV Niederbexbach - FC Palatia Limbach 0:8 (0:3). Verbandsligist Limbach spielte von Beginn an konzentriert auf und ließ den Niederbexbachern kaum eine Chance. Tim Georg Mohr(7.) brachte die Gäste in Führung. Glück für den SVN, dass anschließend zwei Schüsse der Limbacher am Pfosten landeten. Stefen Bettinger (28.) und Alexander Graf (41.) machten aber noch vor der Pause alles klar für die Palatia, die im zweiten Abschnitt noch nachlegte. Mohr (60.), Lucien Wagner (67./88.) und Max Ungerbühler (70./76.) trafen.

SV Furpach - SV Hellas Bildstock 1:4 (1:1) Die Führung des Furpacher Landesligateams durch Björn Schuck (35.) glich Julian Kriesch (45.) zum Pausenstand aus. In der zweiten Halbzeit sorgten Jeremy Ewertz (63.), Dominik Kuhn (76.) und Manuel Zimmer (90.) für ein Weiterkommen der Verbandsligaelf.

SV Oberbexbach - FSG Ottweiler/Steinbach 0:6 (0:2). Saarlandligist Ottweiler/Steinbach zog souverän in die erste Hauptrunde ein. Lukas Hainer stellte mit zwei Toren den Pausenvorsprung, darunter einen Foulelfmeter, her. Dann legte er zwei weitere Treffer zum 0:4 nach. Cameron Nitschki (82.) und Bartos Klosowski (88.) ließen die Treffer zum 0:6 folgen. Der Landesligist war chancenlos.

SC Blieskastel-Lautzkirchen - SV Schwarzenbach 3:4 (3:0). Zur Halbzeit sah es nach einer kleinen Überraschung aus. Landesligist SCB führte durch Tore von Matthias Vogelgesang (1.), Martin Fischer (30.) und Peter Pusse (32.) schon mit 3:0, ehe Verbandsliga-Aufsteiger SV Schwarzenbach aufwachte. Nikola Radeljic (58./88.) und Peter Pusse (84.) mit einem Eigentor glichen zum 3:3 aus, ehe Christian Zech in der dritten Nachspielminute den SV Schwarzenbach in die nächste Runde schoss.

Viktoria St. Ingbert - Borussia Neunkirchen 0:5 (0:2). Der Favorit aus der Saarlandliga setzte sich durch Tore von Björn Klos (2.), Nyger Marley Hunter (28.) sowie drei Treffern von Tim Klein in der zweiten Halbzeit klar durch.

SC Ludwigsthal - FSV Jägersburg 2:8 n.V. (2:2, 1.0). Der Bezirksligist SC Ludwigsthal überraschte den Saarlandligisten mit einer 1:0-Pausenführung durch Giuseppe Ingraudo (43.). Per Foulelfmeter glich Tom Koblenz (58.) nicht nur aus, sondern traf auch zum 2:1 (62.) des FSV, der jedoch in der 89. Minute durch den Ausgleichstreffer von Andreas Theobald erneut überrascht wurde. In der Verlängerung legten die Jägersburger durch Ibrahim Zeini (2), Tim Schäfer, Julian Fricker, Frederic Ehrmann und Tom Koblenz allerdings mächtig nach.

FSG Parr Altheim - SVG Bebelsheim/Wittersheim 3:2 (1:0). Die Pausenführung von Altheim durch Marco Wolf (29.) glich Arif Karaoglan vom Landesligisten Bebelsheim mit einem Foulelfmeter (51.) aus. Ahmad Abou Sebh (63.) brachte die Gäste in Führung, ehe in der Schlussphase der Partie Florian Schwarz (87.) und David Leroux (90.) mit ihren Treffern die Partie zu Gunsten des klassentieferen FSG Altheim drehten.

SG Erbach - FC Bierbach 2:1 (1:1, 1:1) n. V. Sebastian Schmitt (10.) brachte die SG Erbach in dem Duell der Landesligisten mit einem Foulelfmeter in Führung. Admir Alimanovic glich drei Minuten später mit einem weiteren Foulelfmeter aus. In der Verlängerung sorgte Markus Dilly (108.) mit dem 2:1 für Jubel bei der SG Erbach.

TuS Wiebelskirchen - SV Rohrbach 1:2 n.V. (0:0). Die Gästeführung durch Col Angelo Dal (68.) glich der TuS durch Tobias Teubner (89.) aus. In der Verlängerung traf der Rohrbacher Christoph Schneider.

SV Genclerbirligi Homburg - SV Bliesmengen/Bolchen 1:2 n.V (1:1, 0:1). Der Verbandsligist aus dem Biestal tat sich beim SV Genclerbirligi Homburg schon schwer. Trotz einer frühen Führung durch Spielertrainer Patrick Vitt (12.) konnte man diesen Vorsprung nicht nutzen. In der 74. Minute glich Homburg, das ordentlich mitspielte, durch Erhan Güngörmüs zum 1:1 aus. Die Entscheidung zu Gunsten des SVB fiel in der 110 Minute durch Jeremy Buch.

FV Biesiengen - SV Kirrberg 5:1(2:0). Zur Pause führte der Bezirksligist aus Biesingen durch Treffer von Tim Alexander (15.) und Daniel Lissner (40.) schon deutlich. Nach dem Anschlusstreffer der Kirrberger durch Roman Von Hofen (55:) legte Biesingen durch Enes Bartels (56./65) und Tim Alexander (80.) nach. Damit war der Landesligist raus.

SV Borussia Spiesen - SG Ballweiler-Wecklingen/Wolfersheim 1:7 (0:3). Ganz souverän hat sich Verbandsligist SG Ballweiler um Trainer Peter Rubeck den Einzug in die nächste Pokalrunde gesichert. Bereits zur Pause lagen die Gäste durch Treffer von Maximilian Decker, Luca Brödel und Marvin Schneider mit 3:0 v Marcel Ecker und Pascal Gherram. Beim Stande von 0:5 kam der gastgebende Bezirksligist zu seinem einzigen Treffer, Yanik Willberger verwandelte einen Foulelfmeter. Da war die Partie allerdings bereits gelaufen. SG-Dreifachtorschütze Pascal Gherram machte das 7:1 durch seine zwei weiteren Treffer perfekt.