1. Nachrichten
  2. Meinung
  3. Standpunkt

Auch Pep Guardiola ist doch nur ein Mensch

Auch Pep Guardiola ist doch nur ein Mensch

Ihr Schreiben Auch Pep Guardiola ist doch nur ein Mensch Zur Meinung „Das System ist nicht schuld“ von Michael Kipp (2. Mai) mit dem Thema FC Bayern München Der Einschätzung des aus meiner Sicht meist vorzüglich und mit „spitzer Feder“ kommentierenden Redakteurs Michael Kipp kann ich mich diesmal nicht so ganz anschließen.

Gewiss, die Bayern-Abwehr war nicht wach genug. Aber Pep Guardiola ist auch nur ein Mensch, und ein Mensch macht Fehler, auch der gute Pep. Warum hält er ständig an Mandzukicz fest, der nach meiner Ansicht seit der Verpflichtung von Lewandowski nicht mehr "mitzieht", wohl wissend, dass ihm die Erstzbank droht. Warum bringt der Trainer den beweglicheren Pizarro nicht oder nur recht spät? Und warum Götze nicht von Anfang an und nur in der letzten Viertelstunde? Für mich ist Götze einer der wenigen, der das System Guardiola versteht und mit überraschenden Aktionen nach langem Ballhalten (ich meine zu langem) und tollen Pässen in die Spitze für Gefahr sorgen kann.

Horst Grischy, Bübingen