| 20:20 Uhr

glosse
Tückischer Künstlername

Symbolfoto
Symbolfoto FOTO: dpa
Eltons Frau nennt den Comedian und TV-Moderator Elton inzwischen auch daheim bei seinem Künstler- und Spitznamen Elton. Obwohl er eigentlich den Vornamen Alexander trägt. Das klingt putzig – und ein wenig irritierend. Denn Normal-Mann kennt das schließlich anders. Flötet die Ehefrau ein „Schaahaatz“ oder „Liebling“, weiß jedermann sofort, worum es geht:. Geld für noch mehr Schuhe, die Ankündigung des Besuchs der Schwiegereltern für mindestens eine Woche oder ähnliches Ungemach. Hört der Ehemann dagegen den eigenen Vornamen, womöglich überdeutlich ausgesprochen, wird es in jedem Fall unangenehm. Dann hat Mann nämlich etwas falsch gemacht oder – schlimmer noch – gar nicht gemacht. Von Volker Meyer zu Tittingdorf
Volker Meyer zu Tittingdorf

Was kann aber Elton daraus schließen, wenn seine Frau ihn bei seinem Künstlernamen ruft. Möchte sie etwas von ihm, ist ihm ein Missgeschick unterlaufen? Der Spitzname scheint ganz neutral zu sein. Woraus folgt: Es ist viel besser, nicht berühmt zu sein und keinen Künstlernamen zu haben, sondern einfach zum Beispiel Alexander zu heißen. Dann weiß Mann daheim, immer, woran er ist.