Was Frauen wollen : Streit, Sex und Tränen

Die Evolution ist ein voller Erfolg, hat sich der Mensch doch vom Affen noch weiter abgesetzt als angenommen. Das zeigt sich in den Strategien der Versöhnung. So schlichten einige Affen ihre Streitereien lediglich durch Sex. Menschenpaaren stehen dagegen noch weitere, hochintellektuelle Möglichkeiten zur Verfügung: Entschuldigungen und Tränen. Manchmal auch alles gleichzeitig. Das zeigt die Überlegenheit des Homo sapiens überdeutlich.

Die Evolution ist ein voller Erfolg, hat sich der Mensch doch vom Affen noch weiter abgesetzt als angenommen. Das zeigt sich in den Strategien der Versöhnung. So schlichten einige Affen ihre Streitereien lediglich durch Sex. Menschenpaaren stehen dagegen noch weitere, hochintellektuelle Möglichkeiten zur Verfügung: Entschuldigungen und Tränen. Manchmal auch alles gleichzeitig. Das zeigt die Überlegenheit des Homo sapiens überdeutlich.

Nur eine Kleinigkeit hat die Evolution bei ihrem Premiumprodukt noch nicht geschafft: die Annäherung der Geschlechter. Während nämlich laut einer US-Studie Männer nach dem Streit eher Sex wollen, möchten Frauen ihren Mann weinen sehen. Jeder will also das, was er normalerweise nicht so oft geboten bekommt. Für Männer ist die Aufgabe schwieriger, da Frauen beim Weinen Expertinnen und daher sehr anspruchsvoll sind. So soll der Partner heiße Tränen über seine Unzulänglichkeit vergießen – jedoch nicht aus Rührung darüber, welch tolle Ausrede ihm gerade eingefallen ist. Und manche Männer finden zwar die Tatsache zum Heulen, dass sie nur mit ihrer eigenen Frau schlafen dürfen. Aber auch diese Tränen reichen nicht...