Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Fed-Chef Bernanke verspricht anhaltend lockere Geldpolitik

Washington. Die amerikanische Notenbank Fed will die Geldpolitik noch lange locker halten. Das bekräftigte Fed-Chef Ben Bernanke gestern vor dem Repräsentantenhaus in Washington. dpa

Die Arbeitslosigkeit sei weiter hoch und die Inflation gering, sagte Bernanke. Ein expansiver Kurs werde in absehbarer Zeit weiterhin angemessen bleiben, sagte Bernanke. Die Börsen reagierten freundlich auf die Aussagen.

Offen ließ Bernanke, wann die Währungshüter das laufende Kaufprogramm für Anleihen zurückschrauben wollen. Ihre milliardenschweren Anleihekäufe werde die Fed so lange fortsetzen, bis sich der Arbeitsmarkt "substanziell" verbessert habe. Jede Entscheidung über das Tempo der Wertpapierkäufe hänge vom konjunkturellen Ausblick ab.

Gegenwärtig kauft die Fed Staatsanleihen und Hypothekenpapiere im Wert von 85 Milliarden Dollar pro Monat. Im Juni hatte Bernanke angekündigt, die Wertpapierkäufe bis Mitte 2014 nach und nach einzustellen.