| 20:34 Uhr

Turn-Bundesliga
TG Saar tritt ohne Nagornyy, aber mit Pakhnyuk an

Saarbrücken. Die TG Saar hat ihre Titel-Ambitionen beim Start in die Deutsche Turnliga (DTL) eindrucksvoll bekräftigt. Nach dem 59:16-Heimsieg gegen den MTV Stuttgart am vergangenen Samstag will der deutsche Vizemeister an diesem Samstag bei der KTV Obere Lahn ab 18 Uhr nachlegen. Aber die erste Auswärtshürde der 50. Bundesliga-Saison ist hoch. „Uns erwartet ein Hexenkessel und einer der Meisterschaftsanwärter“, warnt TG-Saar-Boss Thorsten Michels, das Bronze-Team der Vorsaison zu unterschätzen. Von Roland Schmidt

Für den verletzten Olympiasieger Oleg Wernjajew wird diesmal Neuzugang Petro Pakhnyuk auf der Ausländerposition turnen. Beim American-Cup sicherte sich der ukrainische Nationalturner vor einer Woche in Illinois Rang drei und demonstrierte seine Mehrkampf-Stärke. Nikita Nagornyy wird dem aktuellen Tabellenführer nach seinem Hammer-Heimdebüt mit 28 Punkten erst wieder im Herbst zur Verfügung stehen. Wegen bevorstehender Einsätze der Nationalmannschaft hat der russische Verband seine besten Turner im Frühjahr gesperrt. Von dieser Regelung sind aber viele Bundesliga-Clubs betroffen. Die TG Saar will aber auch ohne ihren neuen Star an der Tabellenspitze mitmischen.