| 21:13 Uhr

Europa League
Dortmund vor Aus in Europa League, Leipzig gewinnt

Dortmund. Blaues Wunder gegen die Roten Bullen: Nach einem blamablen Rückfall in „Beamtenfußball“ droht Borussia Dortmund in der Europa League ein unrühmliches Aus. Der in allen Belangen ungenügende DFB-Pokal-Sieger verlor sein Achtelfinal-Hinspiel gegen Red Bull Salzburg gestern Abend mit 1:2 (0:0). Das Rückspiel wird am 15. März in Salzburg ausgetragen, wo der BVB mit dem Rücken zur Wand stehen wird.

Blaues Wunder gegen die Roten Bullen: Nach einem blamablen Rückfall in „Beamtenfußball“ droht Borussia Dortmund in der Europa League ein unrühmliches Aus. Der in allen Belangen ungenügende DFB-Pokal-Sieger verlor sein Achtelfinal-Hinspiel gegen Red Bull Salzburg gestern Abend mit 1:2 (0:0). Das Rückspiel wird am 15. März in Salzburg ausgetragen, wo der BVB mit dem Rücken zur Wand stehen wird. Die Tore für Salzburg erzielte Valon Berisha (50., Foulelfmeter/56.). Andre Schürrle traf für die Dortmunder zumindest zum Anschluss (63.).


RB Leipzig hat dagegen dank Timo Werner gute Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale der Europa League. Der Nationalspieler bereitete beim 2:1 (0:0)-Erfolg im Achtelfinal-Hinspiel über Zenit St. Petersburg den Treffer zum 1:0 durch den Portugiesen Bruma (56.) vor und erzielte das 2:0 (77.) selbst. Kurz vor Schluss kassierte die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl allerdings durch Domenico Criscito (86.) einen ebenso ärgerlichen wie unnötigen Gegentreffer vor der Leipziger Saison-Minuskulisse von 19 877 Zuschauern.