1. Sport
  2. Saar-Sport

Premiere ist ab sofort der DFB-Pokal-Sender Nummer eins

Premiere ist ab sofort der DFB-Pokal-Sender Nummer eins

Hannover. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat den Abschluss des neuen Fernseh-Gesamtvertrags bis 2012 als perfekt gemeldet. Dieser wird den Fußball-Fans zusätzliche Angebote bescheren. Während die Spiele der deutschen Nationalmannschaft weiter bei ARD und ZDF zu sehen sind, tritt Premiere nun als DFB-Pokal-Sender Nummer eins auf

Hannover. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat den Abschluss des neuen Fernseh-Gesamtvertrags bis 2012 als perfekt gemeldet. Dieser wird den Fußball-Fans zusätzliche Angebote bescheren. Während die Spiele der deutschen Nationalmannschaft weiter bei ARD und ZDF zu sehen sind, tritt Premiere nun als DFB-Pokal-Sender Nummer eins auf. Der Pay-TV-Sender aus München überträgt von der kommenden Saison an alle 63 Partien des DFB-Pokalwettbewerbs live und per Konferenz. ARD und ZDF wollen für die Pokal-Übertragungsrechte ab 2009, die pro Runde ein Spiel und eine Zusammenfassung enthalten, wie bisher jährlich 32 Millionen Euro zahlen. Premiere bietet 15 Millionen Euro für die Live-Übertragung aller Pokalspiele. Die Einnahmen sollen unter den Vereinen verteilt werden. dpa