1. Sport
  2. Saar-Sport

Offenbach gegen Stuttgart mit großen Personalsorgen

Offenbach gegen Stuttgart mit großen Personalsorgen

Offenbach. Nach dem Verlust der Tabellenführung haben die Offenbacher Kickers auch noch große Personalsorgen vor der Drittliga-Partie beim VfB Stuttgart II. "Wir müssen damit rechnen, dass wir eventuell ohne sechs Spieler auskommen müssen und mit dem letzten Aufgebot nach Stuttgart fahren", sagte Offenbachs Trainer Wolfgang Wolf

Offenbach. Nach dem Verlust der Tabellenführung haben die Offenbacher Kickers auch noch große Personalsorgen vor der Drittliga-Partie beim VfB Stuttgart II. "Wir müssen damit rechnen, dass wir eventuell ohne sechs Spieler auskommen müssen und mit dem letzten Aufgebot nach Stuttgart fahren", sagte Offenbachs Trainer Wolfgang Wolf. Ausfallen werden am Samstag (14 Uhr) der Langzeitverletzte Denis Berger (Haarriss im Knöchel), Torjäger Olivier Occean (Zerrung) und Markus Husterer (Gelbsperre). Hinter den Einsätzen von Kapitän Marko Kopilas (Grippe), Kai Hesse (muskuläre Probleme) und Nicolas Feldhahn (Fußprobleme) stehen Fragezeichen. Trotzdem kennt Wolf nur ein Ziel: "Es gibt keine Ausreden. Da müssen wir jetzt durch. Ich will die drei Punkte aus Stuttgart mitnehmen." Auch Manager Andreas Möller versucht der Situation noch etwas Positives abzugewinnen. "Die Spieler, die normalerweise hintendran stehen, können mit einer guten Leistung jetzt auch mal ein Ausrufezeichen setzen", sagte der 43-Jährige. dpa