| 20:25 Uhr

Davis Cup
Matador Nadal ist bereit für die Stierkampf-Arena

Rafael Nadal kehrt nach zweimonatiger Pause auf den Tennisplatz zurück.
Rafael Nadal kehrt nach zweimonatiger Pause auf den Tennisplatz zurück. FOTO: dpa / Julian Smith
Valencia. Spanien empfängt die deutsche Auswahl im Davis Cup.

Über die Frage nach seinem Fitnesszustand musste Rafael Nadal kurz schmunzeln, die Karten wollte der spanische Superstar allerdings noch nicht aufdecken. Angesprochen darauf, bei wieviel Prozent seiner Leistungsfähigkeit er nach seiner über zweimonatigen Verletzungspause schon sei, scherzte der 31-Jährige: „Ich war nie gut in Mathe, deshalb kenne ich mich mit Prozentzahlen nicht so aus.“


Nadals Rückkehr auf den Tennis-Court steht beim Viertelfinal-Duell im Davis Cup gegen Deutschland im Fokus. Im ersten Einzel trifft der Sandplatzkönig heute auf Philipp Kohlschreiber, am Sonntag könnte ein Spitzenduell mit dem Weltranglistenvierten Alexander Zverev folgen, der heute gegen David Ferrer ran muss. „Ich habe seit meiner Verletzung jede Woche Tests absolviert“, sagte Nadal gestern: „Jetzt fühle ich mich bereit.“

Ob Nadal tatsächlich spielt, war seit seiner offiziellen Zusage das alles dominierende Thema in den spanischen Medien. Bei den Pressekonferenzen in Valencia drehten sich mehr als die Hälfte der Fragen um den Gesundheitszustand des Mallorquiners. „Ihm geht es gut, er ist fit und sehr motiviert“, hatte Spaniens Teamchef Sergi Bruguera bereits am Mittwoch verkündet. Trotzdem blieben Restzweifel.

Seit seiner Verletzung am rechten Hüftbeuger, erlitten bei seinem Viertelfinal-Aus bei den Australian Open Ende Januar, hatte Nadal die Turniere in Acapulco, Indian Wells und Miami verpasst. Pünktlich zur Sandplatzsaison meldet er sich nun zurück. Sein großes Ziel ist der elfte Titelgewinn bei den French Open.

Die Davis-Cup-Partie in der Stierkampf-Arena von Valencia kommt da als Aufgalopp für die bevorstehenden Wochen gerade recht. Das Duell mit Deutschland wird durch die bevorstehende Rückkehr des „Matadors“ zu einem absoluten Höhepunkt. „Nadal macht diese Partie besonders“, meinte Deutschlands Kapitän Michael Kohlmann.