FCK feiert meisterlich

FCK feiert meisterlich

Kaiserslautern. Gestern um 17.07 Uhr tanzten die Spieler des 1. FC Kaiserslautern ausgelassen auf dem Rasen im Fritz-Walter-Stadion. Gerade hatten sie die Meister-Schale aus den Händen der Lauterer Fußball-Legende Horst Eckel entgegen genommen: Der Zweitligist FCK steigt als Meister in die Bundesliga auf

Kaiserslautern. Gestern um 17.07 Uhr tanzten die Spieler des 1. FC Kaiserslautern ausgelassen auf dem Rasen im Fritz-Walter-Stadion. Gerade hatten sie die Meister-Schale aus den Händen der Lauterer Fußball-Legende Horst Eckel entgegen genommen: Der Zweitligist FCK steigt als Meister in die Bundesliga auf.

"Ob Sieg oder nicht, war mir im Prinzip egal", sagte Torhüter Tobias Sippel nach dem 1:1 (0:0) vor 50 000 Zuschauern gegen den FC Augsburg. Stephan Hain hatte die Gäste in Führung gebracht (74. Minute). Erik Jendrisek, der den FCK Richtung Bundesligist FC Schalke verlässt, feierte mit seinem Tor zum 1:1 in der Nachspielzeit einen perfekten Abschied. "Ich habe vor dem Spiel fast geweint. Ich verabschiede mich mit einem guten Gefühl", sagte der Stürmer. Sein Trainer Marco Kurz war der Stolz auf das Geleistete anzusehen: "Wenn Du als Meister abschließt, ist das nochmal ein Ausrufezeichen. Ich freue mich wahnsinnig für die Truppe." Mit der feierten die Fans dann noch auf dem Rathausplatz, wohin die Mannschaft in Doppeldeckerbussen gefahren wurde. rti

Mehr von Saarbrücker Zeitung