1. Sport
  2. Saar-Sport

Julius-Hirsch-Preis: Rehhagel würdigt FCK-Fanprojekt

Julius-Hirsch-Preis: Rehhagel würdigt FCK-Fanprojekt

Berlin. Das Fanprojekt des 1. FC Kaiserslautern und der Traditionsverein aus der Pfalz sind gestern in Berlin mit dem Julius-Hirsch-Preis des Deutschen Fußball-Bundes ausgezeichnet worden. "Das Fanprojekt hat weit mehr getan als das Übliche. Es hat gehandelt. Es ist ein würdiger Preisträger", sagte FCK-Legende Otto Rehhagel

Berlin. Das Fanprojekt des 1. FC Kaiserslautern und der Traditionsverein aus der Pfalz sind gestern in Berlin mit dem Julius-Hirsch-Preis des Deutschen Fußball-Bundes ausgezeichnet worden. "Das Fanprojekt hat weit mehr getan als das Übliche. Es hat gehandelt. Es ist ein würdiger Preisträger", sagte FCK-Legende Otto Rehhagel. Das Lauterer Fanprojekt hatte entschlossen auf antisemitische Anfeindungen gegen Itay Shechter Ende Februar reagiert. Der israelische Profi war während des Trainings von ein oder zwei Personen mit rechtsradikalen Parolen beschimpft worden. Das Fanprojekt hatte unter anderem daraufhin beim Heimspiel im Fritz-Walter-Stadion eine Fahne mit dem Vereinsemblem ausgerollt, unter dem sich die Flaggen der Herkunftsländer aller Spieler befanden. Der Preis ist mit 20 000 Euro dotiert und wurde zum achten Mal verliehen. Julius Hirsch war deutscher Nationalspieler jüdischen Glaubens und wurde im zweiten Weltkrieg in Auschwitz ermordet. dpa