1. Sport
  2. Saar-Sport

Die Formkurve bei den Saar-Leichtathleten zeigt nach oben

Die Formkurve bei den Saar-Leichtathleten zeigt nach oben

Metz. Saarland 47 Punkte, Lothringen 45 Punkte, Luxemburg 38 Punkte - so lautete am Samstag das Endergebnis beim Leichtathletik-Vergleichskampf in Metz. Dabei ging die Staffel mit den Rehlingern Rouven Christ, Andreas Schanding, Daniel Gruhn und Simon Kirch (Saar 05) am Schluss über 4x200 Meter in starken 1:27,77 Minuten noch einmal ans Limit, um den Gesamtsieg zu sichern

Metz. Saarland 47 Punkte, Lothringen 45 Punkte, Luxemburg 38 Punkte - so lautete am Samstag das Endergebnis beim Leichtathletik-Vergleichskampf in Metz. Dabei ging die Staffel mit den Rehlingern Rouven Christ, Andreas Schanding, Daniel Gruhn und Simon Kirch (Saar 05) am Schluss über 4x200 Meter in starken 1:27,77 Minuten noch einmal ans Limit, um den Gesamtsieg zu sichern. Kirch siegte vorher bereits in 46,96 Sekunden über 400 Meter. Sein Training ist zwar auf den WM-Sommer ausgerichtet, dennoch möchte er sich mit einigen Hallenstarts Selbstvertrauen für die Freiluftsaison holen. Seinen letzten Start vor der Hallen-DM in Leipzig absolviert er am Sonntag in Karlsruhe über 300 Meter. "Das wird spannend, in einem Lauf drin zu sein, in dem der Kanadier Tylor Christopher Weltrekord laufen will", freut sich Kirch. Auf eine Medaille hofft Kirchs Vereinskollegin Jenna Pletsch bei der Jugend-DM am Samstag in Neubrandenburg. In Metz verbesserte sie den saarländischen Jugend-Hallenrekord über 60 Meter Hürden auf 8,60 Sekunden und ist damit die viertschnellste Nachwuchsathletin Deutschlands. Wichtige Siege für den Mannschaftserfolg holten Lisa Schorr in 7,56 Sekunden über 60 Meter, Larissa Kettenis in 55,81 Sekunden über 400 Meter, sowie Esther Eisenlauer (alle Saar 05 Saarbrücken) mit 12,48 Metern im Kugelstoßen. man