1. Sport
  2. Saar-Sport

Das Ziel ist eine Medaille

Das Ziel ist eine Medaille

Saarbrücken/Liverpool. Für die deutschen Badminton-Nationalspieler gibt es zwischen deutschen Einzelmeisterschaften und Bundesliga-Alltag kaum Zeit, einmal zu verschnaufen - auch diese Woche nicht. Im englischen Liverpool stehen ab heute die gemischten Team-Europameisterschaften auf dem Programm. Vom saarländischen Bundesligisten 1

Saarbrücken/Liverpool. Für die deutschen Badminton-Nationalspieler gibt es zwischen deutschen Einzelmeisterschaften und Bundesliga-Alltag kaum Zeit, einmal zu verschnaufen - auch diese Woche nicht. Im englischen Liverpool stehen ab heute die gemischten Team-Europameisterschaften auf dem Programm. Vom saarländischen Bundesligisten 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim sind zwei Spieler mit von der Partie: Doppel- und Mixed-Spezialist Michael Fuchs sowie Huaiwen Xu (Foto: Hartung). Der dritte, fest eingeplante Spieler des BCB, Kristof Hopp, musste seine Teilnahme in Liverpool absagen: Der 30-jährige Student steckt an der Uni im Lern- und Prüfungsstress.

Die deutsche Mannschaft ist unter 32 teilnehmenden Ländern an Position drei gesetzt. Es wird in acht Vierergruppen gespielt, die Gruppenersten qualifizieren sich jeweils für das Viertelfinale. Pro Begegnung werden ein Damen- und Herreneinzel, ein Damen- und Herrendoppel sowie ein Mixed gespielt. Deutschland trifft in Gruppe 3 heute zum Auftakt auf die Slowakei (Beginn 15 Uhr). Morgen um 15 Uhr geht es gegen Estland, ehe am Donnerstag um 19 Uhr zum Abschluss der Vorrunde der wohl dickste Brocken wartet: die Schweden.

Doch die Skandinavier sind nicht mehr so stark einzuschätzen wie vor 15 Jahren noch - dafür sind die Deutschen mittlerweile eine Hausnummer in Europa. Alles andere als der Gruppensieg wäre dementsprechend auch eine Enttäuschung. Das sieht auch Michael Fuchs so: "Das Spiel gegen Schweden wird das schwerste, sollte aber auch machbar sein."

Ob es aber zur angestrebten Medaille reichen wird? Die Auslosung hat es nicht unbedingt gut mit den Deutschen gemeint. In der Runde der letzten Acht könnte der Gegner Russland heißen. "Ich hätte mir leichtere Gegner im Viertelfinale vorstellen können als die Russen mit ihren starken Doppeln", sagt Martin Kranitz, Sportdirektor des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV). Bei der EM 2008 schlug Deutschland Russland im Spiel um Platz fünf nur knapp mit 3:2. Mit dem Halbfinaleinzug hätte Deutschland eine Medaille sicher, denn die dritten Plätze werden nicht ausgespielt.

Auf Einen Blick

Das Aufgebot des Deutschen Badminton-Verbandes für die Europameisterschaft in Liverpool:

Damen: Annekatrin Lillie (BW Wittorf), Sandra Marinello (1. BC Düren), Birgit Overzier (1. BC Beuel), Juliane Schenk (EBT Berlin), Huaiwen Xu (1. BC Bischmisheim).

Herren: Tim Dettmann, Dieter Domke, Johannes Schöttler (alle EBT Berlin), Michael Fuchs (1. BC Bischmisheim), Ingo Kindervater, Marc Zwiebler (beide 1. BC Beuel). mwe