1. Sport
  2. Saar-Sport

Deutsches Trio sorgt für historischen Erfolg

Deutsches Trio sorgt für historischen Erfolg

Gemeinsam führten sie Ungarn zur ersten EM-Teilnahme nach 44 Jahren. Als „Belohnung“ wurden die Verträge mit Bernd Storck, Andreas Möller und Holger Gehrke als Trainer bis mindestens nach dem Turnier 2016 verlängert.

"Europa, wir kommen!", titelte die Budapester Sportzeitung "Mezeti Sport" am Morgen nach Ungarns Playoff-Erfolg gegen Norwegen. Die erste EM-Teilnahme nach 44 Jahren ist seit Sonntagabend fix. Keine 24 Stunden später war auch die weitere Zusammenarbeit mit dem deutschen Trainer-Erfolgstrio Bernd Storck, Andreas Möller und Holger Gehrke gesichert. "Herr Storck hat außergewöhnlich gute Arbeit geleistet. Wir planen langfristig mit ihm", sagte Ungarns Verbandspräsident Sándor Csányi gestern.

Storck freute sich nach dem 2:1 gegen Norwegen, dass er "nach den sehr guten Erfahrungen mit Andy Möller und Holger Gehrke auch den nächsten Schritt" mit seinem Team machen darf. "Ich habe die Pläne für weitere Maßnahmen schon in der Schublade und werde darüber mit dem Präsidenten auch noch sprechen", sagte Storck. Welt- und Europameister Andy Möller ergänzte: "Eine EM als Trainer mitzumachen, ist schon etwas Besonderes." Im Stab arbeitet zudem Gehrke als Torwarttrainer. "Die Truppe ist klasse", sagte der frühere Bundesliga-Profi Storck.

Gemeinsam erreichten sie mit Ungarn die erste Qualifikation für ein großes Turnier seit 1986, als es die Auswahl zur WM nach Mexiko schaffte. 1972 war Ungarn zuletzt bei einer Europameisterschaft vertreten. Nach dem 1:0 im Hinspiel brachte Tamás Priskin sein Team am Sonntag mit seinem Führungstor schon in der 14. Minute dicht an das EM-Ticket. Mit einem Eigentor in der 83. Minute besiegelte Markus Henriksen das Aus der Norweger. Der Treffer des Pechvogels zum 1:2 in der 87. Minute änderte nichts.