| 20:40 Uhr

Sport
Schworm hält Elfmeter in der Nachspielzeit

Lukas Hektor vom SV Auersmacher (am Ball) drückte mit zwei Treffern dem Spitzenspiel gegen die SpVgg Quierschied seinen Stempel auf.
Lukas Hektor vom SV Auersmacher (am Ball) drückte mit zwei Treffern dem Spitzenspiel gegen die SpVgg Quierschied seinen Stempel auf. FOTO: Heiko Lehmann
Im Spitzenspiel gegen den SV Saar 05 bewies Torhüter Florian Schworm seine Klasse und rettete Auersmacher eine Punkteteilung.

SV Auersmacher – SV Saar 05 1:1  (0:0). Auersmachers Torhüter Florian Schworm parierte in der Nachspielzeit einen Elfmeter von Christian Hertel, sodass es am Ende bei der insgesamt leistungsgerechten Punkteteilung blieb. Nach torloser erster Hälfte, in der die Gäste optisch überlegen waren, ging Saar 05 in der 69. Minute in Führung. Nach einer Kopfballablage traf Christian Hertel aus 16 Metern. Auersmacher stemmte sich gegen die drohende Niederlage und kam zum 1:1-Ausgleich, den Lucas Hector per Freistoß besorgte (86.). Tore: 0:1 Christian Hertel (69.), 1:1 Lucas Hector (86.).


SF Rehlingen-Fremersdorf – Spvgg. Quierschied 2:3 (2:1). Nach 45 intensiven Minuten führte Rehlingen vor 350 Zuschauern zur Pause verdient mit 2:1. Salvatore Frenda hatte nach schöner Einzelaktion getroffen (30.), Marcel Jung nach Vorarbeit von Julian Fernsner ausgeglichen (34.), ehe Marius Puhl die Sportfreunde nach einem Einwurf erneut in Front brachte. Nach Wiederbeginn erhöhte Quierschied den Druck und Fernsner traf aus 45 Metern zum 2:2 (55.). Als bereits jeder mit einem Remis rechnete, gelang Lukas Mittermüller in der Nachspielzeit das 3:2. Tore: 1:0 Salvatore Frenda (30.), 1:1 Marcel Jung (34.), 2:1 Marius Puhl (38.), 2:2 Julian Fernsner (55.), 2:3 Lukas Mittermüller (90.).

SC Brebach – TuS Herrensohr 4:1 (0:1). Trotz Herrensohrs Pausenführung war Brebach die bessere Mannschaft, ließ aber im ersten Abschnitt einige Tormöglichkeiten ungenutzt verpuffen. Das änderte sich nach dem Seitenwechsel. Vedran Ivankovic per Kopf und Yannick Atzhorn sorgten für die 2:1-Führung nach 62 Minuten. Zehn Minuten vor Schluss erhöhte Kenneth Asante im Nachschuss auf 3:1, ehe Rayane Anseur nach einem Doppelpass in der 90. Minute zum 4:1-Endstand traf. Tore: 0:1 Marc Hümbert (18.), 1:1 Vedran Ivankovic (50.), 2:1 Yannick Atzhorn (62.), 3:1 Kenneth Asante (80.), 4:1 Rayane Anseur (90.).



VfL Primstal – SV Mettlach 1:2 (0:0). Nach relativ ausgeglichener  erster Hälfte ging Mettlach nach 51 Minuten in Führung. Nach einem Pass in die Schnittstelle besorgte Fabian Theobald das 1:0. Die Vorentscheidung dann in der 68. Minute: Matthias Schäfer nutzte ein Überzahlspiel zur 2:0-Gästeführung. Primstal konnte lediglich noch Ergebniskosmetik betreiben. Tore: 0:1 Fabian Theobald (51.), 0:2 Matthias Schäfer (68.), 1:2 Steffen Haupenthal (90.).

FV Eppelborn – FC Rastpfuhl 0:1 (0:0). Die Gastgeber verstanden nach dem Spiel die Welt nicht mehr. Mehr als zehn hundertprozentige Torchancen ließ Eppelborn liegen oder scheiterte am besten Spieler auf dem Platz, an Rastpfuhls Torhüter Plamen Petrov. Und dann wurde der FV eiskalt erwischt, als Ram Jashari auf Zuspiel von Christian Puff in der 83. Minute den Siegtreffer markierte. Tore: 0:1 Ram Jashari (83.).

FC Homburg II – SV Elversberg II 2:2 (1:0). Die frühe Homburger Führung, die Valdrin Dakaj nach einem weiten Einwurf von Tim Klotsch erzielte (6.), egalisierte Kai Merk nach 58 Minuten per Lupfer. Joel Ebler brachte die Gastgeber erneut in Führung, doch Mike Scharwath gelang der verdiente Elversberger Ausgleich (78.). Tore: 1:0 Valdrin Dakaj (6.), 1:1 Kai Merk (58.), 2:1 Joel Ebler (70.), 2:2 Mike Scharwath (78.).

SV Rohrbach – SF Köllerbach 1:4 (0:3). Im Stile einer Spitzenmannschaft nutzten die Sportfreunde aus Köllerbach die Schwächen in der Rohrbacher Defensive gnadenlos aus und hatten nach 45 Minuten die Nase mit 3:0 vorn. Valentin Solovej per Kopf und Yannick Nonnweiler, der von einem Missverständnis in Rohrbachs Abwehr profitierte, sorgten für das zwischenzeitliche 2:0. Mit dem Pausenpfiff erhöhte Sascha Fess auf 3:0. Fess baute nach dem Seitenwechsel die Führung aus, ehe Marvin Kempf der Ehrentreffer gelang. Tore: 0:1 Valentin Solovej (16.), 0:2 Yannick Nonnweiler (40.), 0:3 Sascha Fess (45.), 0:4 Sascha Fess (61.), 1:4 Marvin Kempf (86.).

FV Schwalbach – FSG Ottweiler-Steinbach 3:3 ( 2:1). Bis zur 73. Minute sah Schlusslicht Schwalbach bei einer 3:1-Führung wie der sichere Sieger aus. Dann rückte die Linienrichterin in den Fokus. Drei Steinbacher standen klar im Abseits, die Fahne der Linienrichterin blieb unten und der Anschlusstreffer von Sahbaz Husic zum 2:3 zählte. Und es kam noch schlimmer für Gastgeber Schwalbach, denn fünf Minuten vor dem Ende der Partie gelang Lukas Hainer der Ausgleich. Tore: 0:1 Cameron Nitschki (26.), 1:1 Maximilian Gabriel (31.), 2:1 Felix Martin (37.), 3:1 Felix Schreier (69.), 3:2 Sahbaz Husic (73.), 3:3 Lukas Hainer (85.).

Auersmachers Schlussmann Florian Schworm (links) hat soeben Christian Hertels Elfmeter pariert und wird von Patrick Jantzen gefeiert.
Auersmachers Schlussmann Florian Schworm (links) hat soeben Christian Hertels Elfmeter pariert und wird von Patrick Jantzen gefeiert. FOTO: Thomas Wieck