Urige Stände, gemütliche Atmosphäre

Thalfang. Für 31. Oktober lädt das Hunsrückhaus am Erbeskopf von elf bis 17 Uhr zum Schlemmen und Genießen ein. Erzeuger regionaler Lebensmittel präsentieren im Hunsrückhaus und auf dem Vorplatz ihre Produkte. Von A wie Apfelsaft bis W wie Wild kann verkostet und gekauft werden

 Frische Getränke aus der Region gibt es am 31. Oktober im Hunsrückhaus am Erbeskopf zu sehen. Foto: VA

Frische Getränke aus der Region gibt es am 31. Oktober im Hunsrückhaus am Erbeskopf zu sehen. Foto: VA

Thalfang. Für 31. Oktober lädt das Hunsrückhaus am Erbeskopf von elf bis 17 Uhr zum Schlemmen und Genießen ein. Erzeuger regionaler Lebensmittel präsentieren im Hunsrückhaus und auf dem Vorplatz ihre Produkte. Von A wie Apfelsaft bis W wie Wild kann verkostet und gekauft werden. Das Schlagwort "Kühe sind nicht lila!" und "Äpfel wachsen nicht im Supermarkt!" geistert immer wieder durch die Medien. Gerade Kinder kommen häufig nur noch beim Einkaufen im Discounter mit Lebensmitteln in Berührung. Der Frage, wo unser Essen herkommt und wie es verarbeitet wird, geht das Hunsrückhaus mit seinem Schlemmermarkt nach, der am Sonntag, 31. Oktober, rund um das Hunsrückhaus stattfindet. "Hunsrück schmeckt!" ist das Motto. Denn je kürzer ein Lebensmittel transportiert wird, desto reifer kann es geerntet werden und desto weniger muss es verarbeitet, haltbar gemacht oder tiefgekühlt werden. Umso intensiver ist das Geschmackserlebnis. Hinzu kommt das Erlebnis eines Marktes mit urigen Ständen in gemütlicher Atmosphäre. Ob Fleisch, Wurst und Wild oder Honig, Marmelade und Senf, frisch gebackenes Brot, frische geräucherte Forelle oder frisch gepresster Apfelsaft, der Hunsrück bietet eine solche Vielfalt an regionalen Produkten, dass wahrlich mit Genuss geschlemmt werden kann. Wer hat schon einmal Damaszener Duftrosenblüten-Gelee probiert? Der Schlemmermarkt bietet diese Möglichkeit. Mit der Apfelkelter des Landschaftspflegeverbands Birkenfeld kann der Apfelmost frisch gepresst gleich probiert werden. Am Stand der Verbraucherberatung Rheinland-Pfalz kann mit Experimenten getestet werden, wie viel Fett oder Zucker in unseren Lebensmitteln ist. Die Klimaausstellung informiert, warum regionale Produkte auch gut fürs Klima sind. Mit Fantasie und Kreativität können die Kinder Mandalas aus verschiedenen Saaten und Gewürzen gestalten. Die Ausstellung Honigland Rheinland-Pfalz des rheinland-pfälzischen Landwirtschaftsministeriums informiert über den süßen Brotaufstrich und die Arbeit mit Bienen. Die Holzofenbäckerei Fritzen bietet Brotbacken für Kinder an. Und die Aussteller warten mit jeder Menge Informationen auf, wie sie ihre Produkte verarbeiten und woher ihre Rohstoffe kommen. Wer dann noch Hunger hat, kann sich im Hunsrückhaus-Bistro mit Wildschweinbraten und Spanferkel stärken. redInformationen beim Hunsrückhaus unter (0 65 04) 7 78 oder info@hunsrueckhaus.de.