| 19:13 Uhr

Großer Tag für die Abc-Schützen

Was wäre ein erster Schultag ohne Schultüte? Die Vorfreude auf die Überraschungen und Naschereien, die sich darin verbergen, lässt die Aufregung beim Schulanfang leichter überstehen. foto: dpa/Daniel naupold
Was wäre ein erster Schultag ohne Schultüte? Die Vorfreude auf die Überraschungen und Naschereien, die sich darin verbergen, lässt die Aufregung beim Schulanfang leichter überstehen. foto: dpa/Daniel naupold
St Wendel. Erstklässler, I-Dötzchen, Abc-Schützen – wie man die Schulanfänger auch nennt: Heute ist für sie ein aufregender Tag. Auch in den Grundschulen im Kreis werden heute die neuen Schulkinder eingeschult. Evelyn Schneider

Saarlandweit starten voraussichtlich 7650 Abc-Schützen am heutigen Montag in den Ernst des Lebens. Wie das Saar-Bildungsministerium mitteilt, ist das ein Plus von 2,7 Prozent. Erobern denn auch im Landkreis St. Wendel mehr Neulinge die Schule als zuvor?


Im vergangenen Jahr sind 656 Erstklässler im St. Wendeler Land eingeschult worden, für das Schuljahr 2016/17 sind es voraussichtlich rund 620. Somit ist in unserer Region kein deutlicher Anstieg zu verzeichnen - ganz im Gegenteil. Teils melden die Schulen zwar einige Erstklässler mehr, überwiegend aber gleichbleibende Zahlen oder sogar einen Rückgang. So ist in Theley besipielsweise von einem geburtenreichen Jahrgang die Rede, während die Nohfelder Verwaltung für die beiden Schul-Standorte in der Gemeinde eine Klasse weniger zählt als in den Vorjahren.



St. Wendel . Im Stadtgebiet gibt es vier Grundschulen , in denen heute 175 Kinder eingeschult werden. Die Nikolaus-Obertreis-Schule in der Kernstadt meldet 84 Neulinge in drei Klassen. Eine Klasse mit 26 Kindern gibt es in Niederkirchen. In Bliesen werden 34 Abc-Schützen auf zwei Klassen verteilt. Ebenfalls zwei Klassen mit 31 Schülern werden in Oberlinxweiler gebildet.

Eine Grundschule gibt es in der Gemeinde Freisen und zwar in Oberkirchen. Dort starten heute 76 Kinder in drei Klassen ins Schulleben.

Die Marpinger Grundschule meldet 72 Kinder in drei Klassen.

Mit der Annenschule hat die Gemeinde eine Grundschule. 61 Abc-Schützen werden auf drei Klassen verteilt.

Gonnesweiler ist der Sitz der Grundschule in der Gemeinde Nohfelden, in Sötern ist deren Dependance. Eingeschult werden die Erstklässler an beiden Standorten. Ab heute besuchen 23 Kinder eine erste Klasse in Sötern. Zwei Klassen mit 46 Schülern gibt es in Gonnesweiler.

Die Erstklässler in der Gemeinde Nonnweiler gehen allesamt auf die Grundschule im Hauptort. 69 Kinder in drei Klassen meldet die Gemeindeverwaltung.

Die Grundschule Oberthal heißt heute 46 Neulinge willkommen. Sie werden künftig in zwei Klassen unterrichtet.

: Zwei Grundschul-Standorte gibt es in der Gemeinde Tholey, in der heute insgesamt 113 Kinder eingeschult werden. 49 gehen nach Hasborn-Dautweiler (zwei Klassen). An der Grundschule in Theley starten 42 Abc-Schützen in den Schulalltag (zwei Klassen). In der Dependance in Tholey wird eine erste Klasse mit 22 Kindern gebildet. Die Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley hat einen neuen Schulleiter: Eric Planta (Foto: Groß/Gemeinde). Zuvor war der 38-Jährige am Krebsberggymnasium in Neunkirchen tätig. Eric Planta hat Anglistik, Sportwissenschaften und Erziehungswissenschaften an der Universität Saarbrücken und an der University of Limerick in der Republik Irland studiert. 2005 startete er in den Schuldienst am Gymnasium am Krebsberg. Dort hat er die Eliteschule des Fußballs aufgebaut und als Projektleiter koordiniert. Zudem war er viele Jahre im saarländischen Sportlehrerverband tätig. Mittlerweile hat er auch die Promotion im Fach Erziehungswissenschaften erlangt.

Eric Planta ist verheiratet und wohnt mit seiner Ehefrau und seinen zwei Kindern in Hasborn-Dautweiler. Auf seinen "ersten Schultag" in Theley "freue er sich besonders", so Planta, "weil er mit seinem Engagement die Schule weiterhin nach vorne bringen will". Bürgermeister Hermann Josef Schmidt wünscht ihm in seinem Amt viel Erfolg und ist davon überzeugt, "dass mit Eric Planta ein junger, dynamischer Schulleiter ausgewählt wurde, der die zukunftsfähigen Aufgaben kompetent angehen, die Schüler bestens fördern und Talente in Wissenschaft, Kultur und Sport unterstützen wird".

Erstklässler sitzen mit ihren Ranzen und Zuckertüten zum ersten Mal in der Grundschule. Foto: dpa/peter Steffen
Erstklässler sitzen mit ihren Ranzen und Zuckertüten zum ersten Mal in der Grundschule. Foto: dpa/peter Steffen FOTO: dpa/peter Steffen