Stadt beseitigt die Stolperfalle

Stadt beseitigt die Stolperfalle

Sulzbach. Schlechte Straßen sorgen zurzeit in der Region für reichlich Unmut. Auch Leser-Reporter Thomas Zimmer aus Sulzbach ärgerte sich über die Situation vor seiner Haustür in der Röchlingstraße. Rollsplitt machte das Leben seines Vaters schwer: "Durch einen Bandscheibenvorfall ist mein Vater gehbehindert und auf dem Rollsplitt ausgerutscht

Sulzbach. Schlechte Straßen sorgen zurzeit in der Region für reichlich Unmut. Auch Leser-Reporter Thomas Zimmer aus Sulzbach ärgerte sich über die Situation vor seiner Haustür in der Röchlingstraße.Rollsplitt machte das Leben seines Vaters schwer: "Durch einen Bandscheibenvorfall ist mein Vater gehbehindert und auf dem Rollsplitt ausgerutscht. Jedoch konnte er sich an der Fahrzeugtür so greifen, dass der weitere Sturz ohne größeren Schaden blieb." Und ein zu hoch montierter Kanalabdeckung ließ das Regenwasser nicht richtig ablaufen: "Bei starkem Regen oder im Winter bei Eis und Schnee läuft das Wasser auf mein Gelände", sagt Zimmer. Auch sein letztes Fahrzeug ist durch den Kanaldeckel in Mitleidenschaft gezogen worden. Der Sportwagen setzte mit der Ölwanne an dem Überstand auf - knapp 300 Euro kostete die Reparatur. "Der Wagen ist Standard und nicht tiefergelegt", versichert Zimmer und "aus Unwissenheit zahlte ich die Reparatur aus eigener Tasche." Erst ein Mitarbeiter des Bauhofes hätte ihn einige Monate später darüber informiert, dass die Stadt Sulzbach gegen solche Schäden versichert sei. Zimmer: "Der Schaden ist bestimmt schon verjährt, Geld erwarte ich von der Stadt nicht mehr. Ich bin sogar bereit mich an den Kosten für die Reparatur des Kanaldeckels zu beteiligen." Er habe den Bauhof bereits mehrmals angerufen, bis vergangenen Dienstag jedoch ohne Erfolg.

"Am Montag hat der Bauhof eine Mail erhalten, am Dienstag wurde der Deckel repariert", sagt Elmar Müller, Pressesprecher der Stadt Sulzbach. Auch sei die Stadt gegen Schäden, wie sie am Wagen von Thomas Zimmer entstanden, versichert. Müller: "Natürlich hat die Stadt eine Haftpflichtversicherung für solche Fälle." Eine Statistik, wie oft diese in Anspruch genommen werden muss, führe Sulzbach allerdings nicht.

Den Tipp zu dem Artikel bekamen wir von Leser-Reporter Thomas Zimmer aus Sulzbach. Haben auch Sie Spannendes zu erzählen und sogar Fotos gemacht? Dann schicken Sie uns bitte alles per E-Mail an leser-reporter@sol.de oder über das Onlineformular unter www.saarbruecker-zeitung.de/leserreporter.

Mehr von Saarbrücker Zeitung