Wo eine Schafherde und Schnee den Alltag bestimmen

Wo eine Schafherde und Schnee den Alltag bestimmen

WinterspaßEs sollte nur ein kurzes Intermezzo im St. Wendeler Land sein: der Besuch des Winters. So kurz vor den Weihnachtstagen lag die Region unter einer weißen Decke. Die Saarbrücker Zeitung fing Impressionen ein

WinterspaßEs sollte nur ein kurzes Intermezzo im St. Wendeler Land sein: der Besuch des Winters. So kurz vor den Weihnachtstagen lag die Region unter einer weißen Decke. Die Saarbrücker Zeitung fing Impressionen ein. Produktion dieser Seite: Matthias ZimmermannHannelore HempelDen kältesten Tag des Jahres mit Rekord-Frostwerten von mehr als 20 Grad unter Null im Landkreis St. Wendel haben wir hinter uns. Zu Weihnachten machen die Meteorologen wenig Hoffnung auf ein Fest im weißen Schneekleid. Nur in den höheren Lagen der Region wird auch in den kommenden Tagen noch Wintersport drin sein. Die Saarbrücker Zeitung gibt hier einen Überblick: BOSEN: So ist gestern noch einmal die Natureislauffläche am Bostalsee geräumt worden. Bereits am Wochenende waren Helfer im Einsatz, um den Neuschnee beiseite zu schieben. Sollte kein extremes Tauwetter einsetzen, ist die Schlittschuhbahn auch heute zwischen elf und 17 Uhr geöffnet, ab 16 Uhr bereits beleuchtet, teilte gestern eine Sprecherin im St. Wendeler Landratsamts mit. Wer keine Schlittschuhe besitzt, kann sich welche vor Ort leihen. Der Preis: zwei Euro pro Paar und Stunde. NONNWEILER: Trotz der Schneefälle am Wochenende sind Loipen für Skilanglauf am Freizeit- und Wintersportzentrum Peterberg in Braunshausen noch nicht gespurt. Laut Gemeindeverwaltung reiche die Höhe von drei Zentimetern fest planierten Schnees nicht dafür aus. Darum ist auch der Lift außer Betrieb. Wofür zumindest gestern noch die weiße Pracht ausreichte, waren Schlittenfahrten. THALFANG: Am Erbeskopf im Hunsrück hingegen haben Wintersport-Fans zurzeit alles, was das Herz begehrt: Drei Schlepplifte sind in Betrieb. Zwischen elf und 21 Uhr bringen sie die Sportler hinauf auf über 800 Meter. Dann stehen drei Abfahrtspisten bereit, die jeweils 800 Meter lang sind und dabei 140 Meter abwärts führen. Entsprechende Wintersportausrüstung gibt's auch zu mieten. Ski und Snowboards stehen bereit. Damit auch in den Abendstunden die Besucher den Hang hinuntergleiten können, sorgt eine Flutlichtanlage für das nötige Licht. die Urlaubsregion Thalfang am Erbeskopf (UTE) berichtete gestern von "guten Rodelbedingungen" mit "fester Altschneedecke". Die Pisten bekamen sogar die Note sehr gut. Wer noch nicht so sicher auf den Brettern steht, für den stehen Übungshänge zur Verfügung. Ergänzt wird das Angebot mit Schneehütten, in denen es unter anderem Heißgetränke gibt. Das Skigebiet verfügt über ausreichende Parkplätze direkt unterhalb der Wintersportanlage. Informationen zur Schlittschuhbahn am Bostalsee in Bosen gibt es bei der Seeverwaltung, Telefon (0 68 52) 90 10 15. Schneehöheninformationen am Erbeskopf: Telefon (0 65 04) 3 16 und 7 16. Ski- und Snowboardverleih Erbeskopf (inklusive Skischule), Telefon (0 67 81) 2 47 64.Foto: dpa