Traditionsveranstaltung unter dem Motto: "Kinder helfen Kindern"

Traditionsveranstaltung unter dem Motto: "Kinder helfen Kindern"

Baltersweiler. "Kinder helfen Kindern" hießt es jetzt mittlerweile zum 15. Mal beim Adventsbasar der Messdienergruppe von Baltersweiler. Im Gemeindesaal St

Baltersweiler. "Kinder helfen Kindern" hießt es jetzt mittlerweile zum 15. Mal beim Adventsbasar der Messdienergruppe von Baltersweiler. Im Gemeindesaal St. Willibrord erwartete die Besucher selbstgebastelte, gestrickte oder gemalte Artikel: Fensterbilder, Tür- und Adventskränze, Handy-Set gestrickt, Eierwärmer, kleine und große Schneemänner, Vogelhäuschen, Weihnachtsaufsteller, Weihnachtskarten, Fingerpuppen und vieles mehr. Als Material wurden verschiedene Papiere, Naturmaterialien, Holz, Wolle, Filz und Heu verwendet. Dazu hatten die 14 Messdiener im Alter von 14 Jahren bis 20 Jahren emsig gewirkt. Der 18-jährige Simon backte vor Ort Zimtwaffeln und hatte alle Hände voll zu tun. Für gute Unterhaltung zu Kaffee und Kuchen sorgte das Stück "Wussels Abenteuer im Weltall". Der zwölfjährige Maurice Detztler trug die Geschichte vor: Ein Außerirdischer landet mit dem Raumschiff auf der Erde und lernte dort die Freunde Flip und Flop kennen, hatten gemeinsam einige Abenteuer zu bestehen mit einem glücklichen Ende. Die Musik dazu lieferte das Schülerorchester Obere Blies unter der Leitung von Albert Thomalla mit passenden Stücken. Auch die anschließenden Darbietungen der jungen Musiker wie beispielsweise Yesterday, aus der Ritterzeit und Pippi Langstrumpf fanden viel Beifall. Wie Andrea Baroni am Rande des Basars gegenüber unserer Zeitung erklärte, wurde "Kinder helfen Kindern" durch den damaligen Leiter der Baltersweiler Messdienergruppe, Hans Jürgen Wolf, ins Leben gerufen, seine Nachfolgerin Elisabeth Baroni führe die Tradition fort. Bis jetzt sind über diesen Basar, sagte Baroni, rund 12 000 Euro eingenommen und an kranke und behinderte Kinder im Saarland weitergegeben worden wie beispielsweise an krebskranke, herzkranke und aidskranke Kinder. Hinzu kommen Einzelspenden wie unter anderem für eine Delpin-Therapie. se