1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Oberthal

Hans Reichert erklärt die Pilzarten

Hans Reichert erklärt die Pilzarten

Steinberg. Während der Wanderung werden die Bestimmungsmerkmale der einheimischen Pilzarten erklärt und die ökologische Bedeutung sowie Gründe für den Artenrückgang erläutert. Als Zersetzer von totem organischen Material (Holz, Laub) sind sie wichtige Organismen für das Verwerten von Nährstoffen

Steinberg. Während der Wanderung werden die Bestimmungsmerkmale der einheimischen Pilzarten erklärt und die ökologische Bedeutung sowie Gründe für den Artenrückgang erläutert. Als Zersetzer von totem organischen Material (Holz, Laub) sind sie wichtige Organismen für das Verwerten von Nährstoffen. In der Lebensgemeinschaft von Pilzfadengeflecht (Myzelium) und Pflanzenwurzel hilft der Pilz dem Baum bei der Wasser- und Nährstoffaufnahme aus dem Boden. Damit stellen die Pilze einen wichtigen Bestandteil der biologischen Vielfalt unserer Waldgebiete dar. Mutwilliges Zerstören oder intensives Sammeln von Pilzfruchtkörpern behindert die Ausbreitung und Vermehrung der Pilze. Bei der Naturpark-Pilzexkursion gibt der Naturpark-Referent Tipps zum naturverträglichen Sammeln und Verwerten von Speisepilzen. Zum Internationalen Jahr der Biodiversität 2010 versucht der Naturpark Saar-Hunsrück, bei den BNE-Aktionstagen die Begeisterung für Natur und Umwelt zu wecken und sie auf erlebnisreiche und interessante Art Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen näher zu bringen. Die Vermittlung von Fähigkeiten, bei denen Kinder für die Zukunft Wissen erlangen, um ein umweltgerechtes und nachhaltiges Handeln zukünftig zu verwirklichen, ist Ziel der Aktionstage. Im Anschluss an die Pilzführung findet eine Fundbesprechung statt. Bei der familienfreundlichen Exkursion können kleine Mengen Pilze für eine schmackhafte Mahlzeit gesammelt werden. Der Treffpunkt wird bei Anmeldung mitgeteilt. Die Teilnahmegebühr beträgt sechs Euro pro Person, Kinder bis 14 Jahre können kostenlos teilnehmen. redEine frühzeitige Anmeldung ist bei der Naturpark-Geschäftsstelle in Hermeskeil, Telefonnummer (0 65 03) 9 21 40, erforderlich.