1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Oberthal

Chorleiterwechsel bei der Chorgemeinschaft Oberthal-Gronig​

Oberthal-Gronig : Ehrung für Josef Biegel: Er singt seit 60 Jahren in Chören

Mitgliederehrung und Chorleiterwechsel bei der Chorgemeinschaft Oberthal-Gronig.

Zum Jahresabschluss haben sich die Sänger der Chorgemeinschaft Oberthal-Gronig zu einer Feierstunde getroffen. Dabei ging es darum, verdiente Mitglieder zu ehren. So überreichte der Vorsitzende des Kreischorverbandes St. Wendel, Matthias Nickels, die Goldene Ehrenadel und die Urkunde vom Deutschen Sängerbund an Josef Biegel für 60 Jahre Sängertätigkeit. Wie ein Sprecher berichtet, begann Biegel im Kirchenchor Neunkirchen/Nahe mit dem Singen. Anschließend  wechselte er zum Kirchenchor St. Donatus in Gronig, dem er 20 Jahre die Treue hielt. Seit 1972 verstärkt er als 1. Tenor den MGV Harmonie Gronig.

Außerdem wurden Karl-Heinz Fries, der die Chorgemeinschaft musikalisch begleitet, und Hans-Herbert Mörsdorf, ehemaliger Dirigent, für ihre besonderen Verdienste geehrt. Mörsdorf erhielt zudem die Ehrenmitgliedschaft.

Im April 2018 hatte Martina Veit die Chorleitung übernommen. Aus beruflichen Gründen musste sie sich nun verabschieden und übergab die Leitung an ihren Nachfolger Andreas Schäfer. Letzterer ist laut Sprecher ein sehr erfahrener Chorleiter mit verschiedene Stationen, unter anderem beim Sängerchor Marpingen, der Schaumberger Kantorei, dem Sängerbund Saarwellingen und dem Sängerchor Theley. Seit 2016 leitet er den Männergesangverein Heiterkeit Eiweiler, der mit 35 Sängern mittlerweile der größte Männerchor im Sängerkreis St. Wendel ist. Schäfer arbeitet nach dem Motto „Es muss Spaß machen“.

In den ersten Proben gehe es ihm zunächst um das Zueinanderfinden. Eine teilweise neue Erfahrung für die Sänger, so der Sprecher, ist dabei die intensive Grundlagenarbeit mit Stimmbildung, Atemtechnik und Gehörbildung. Sehr großen Wert lege Schäfer auch auf die detaillierte Gestaltung der einzelnen Chorstücke, was Charakteristik, Dynamik, Atembögen und Tempi anbelangt.

„Chorleiter und Sänger wollen der Gesellschaft zeigen, dass der Männerchorgesang durchaus noch zeitgemäß und ein wunderbares Hobby ist“, formuliert der Sprecher das Ziel der Chorgemeinschaft. Diese würde sich über stimmliche Verstärkung freuen. Wer Interesse hat, kann bei einer Probe vorbeischauen. Geprobt wird montags je ab 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Gronig.