1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Spaßlauf stößt an seine Grenzen

Spaßlauf stößt an seine Grenzen

So viele Starter waren noch nie zum Osterlauf der Fribi Fun Runners in Heiligenwald angetreten. Rund um den Itzenplitzer Weiher führte die Laufstrecke, auf der auch so mancher Osterhase unterwegs war.

,,Just for fun" hieß es am gestrigen Ostermontag rund um den Itzenplitzer Weiher in Heiligenwald. Zum dritten Mal in Folge veranstalteten die Fribi Fun Runners ihren Osterlauf für Jedermann. ,,Eine tolle Sache", wertete Peter Rosar von den Fribi Fun Runners: ,,350 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Kaiserwetter und eine tolle Laufstrecke, was will man mehr."

Erstmals initiiert wurde der Osterlauf von Thorsten Mayer: ,,Meine Frau Jennifer und ich sind begeisterte Läufer. Da hatten wir vor drei Jahren die Idee, einen Lauf rund um das tolle Freizeitgelände des Itzenplitzer Weihers zu veranstalten. Wir wollten ganz einfach Menschen zum Laufen animieren." Rechnete Thorsten Mayer im Premierenjahr 2012 mit rund 50 Teilnehmern, waren es damals schon gut 150. ,,Mit so einem Zuspruch hatten wir anfangs gar nicht gerechnet. Aber jetzt ist das Maximum erreicht. Mehr als 350 Teilnehmer gehen einfach nicht. Unsere Osterlaufveranstaltung soll ja ein Spaßlauf bleiben für Laufbegeisterte."

Dass dabei aber auch der sportliche Erfolg ernst genommen wird, unterstrich die Teilnehmerliste. Mit Florian Neuschwander, Vizeweltmeister im Ultralauf, und Martin Schedler von der LAZ Saarbrücken, Bronzemedaillen-Gewinner bei den Berglauf-Weltmeisterschaften, starteten auch versierte Laufprofis. Klar, dass bei diesem Starterfeld auch der Streckenrekord des Vorjahres gebrochen wurde. Susanne Kolling von den Heggestorzze-Rennern nahm es in diesem Jahr leichter: ,,Ich bin derzeit außer Form, aber um die tolle Veranstaltung zu unterstützen, wandere ich eben die rund 8,25 Kilometer lange Laufstrecke."

Am Start zwischen Läufern und Walkern auch lustige Osterhasen wie Karsten Lehberger aus Heusweiler. Mit Hasenohren, Stummelschwanz und Hasenzähnchen machte er sich auf die Strecke. Der Halbmarathonläufer war begeistert. ,,Eine toll organisierte Veranstaltung. Da habe ich mir gedacht, du machst das ganze Jahr den Affen, da kannst du auch mal zu Ostern den Osterhasen machen", sprach es und ,,hoppelte" flugs weiter.

Die Beliebtheit des Osterlaufes um das Freizeitgelände Itzenplitzer Weiher unterstrich auch das Teilnehmerfeld. Julian Braun reiste aus Kreuzlingen in der Schweiz an, und Angela und Hans Freudenberger kamen aus dem rund 350 Kilometer entfernten Höchstadt an der Aisch zum Osterlauf nach Heiligenwald. Begeistert auch die Besucher rund um die Laufstrecke, die sich schon auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr freuen dürfen.