1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Kurioses aus bewegter Geschichte eines Musikvereins

Kurioses aus bewegter Geschichte eines Musikvereins

Fast ein Jubiläum feiert der Musikverein Edelweiß an diesem Wochenende auf dem Dorfplatz in Alsweiler. Im Laufe seines 90-jährigen Bestehens erlebte der Verein, etwa durch den Weltkrieg, eine wechselvolle Geschichte.

Der Musikverein Edelweiß Asweiler-Eitzweiler feiert am Wochenende, 5. und 6. Juli, seinen 90. Geburtstag. Unter der Schirmherrschaft von Freisens Bürgermeister Karl-Josef Scheer (SPD ) erwartet die Besucher auf dem Dorfplatz in Asweiler ein abwechslungsreiches Programm.

Wie die Chronik berichtet, gründeten am 24. Mai 1924 unter der Regie von Edmund Weber aus Asweiler sowie Bürger aus Asweiler und Eitzweiler einen Musikverein mit dem Namen Edelweiß. In der Gründungssatzung heißt es: "Wer bei einer vereinbarten Musik seine Kameraden ohne ihre Einwilligung verlässt, geht seiner ganzen Gagen verlustig zu Gunsten der Vereinskasse. Das Gleiche tritt für denjenigen in Kraft, der sich bei der Musik direkt besäuft". Auch hatte sich jedes aktive Mitglied ein eigenes Instrument zu beschaffen und selbiges in gebrauchsfähigem Zustand zu erhalten.

Ludwig Künzer aus Eitzweiler übernahm damals die musikalische Leitung. In den folgenden Jahren traten viele junge Bürger dem Verein bei. Die Zeit des Aufschwungs wurde durch den Zweiten Weltkrieg unterbrochen. Doch heimgekehrt, fanden sich die aktiven Musiker wieder zusammen und hauchten dem "Edelweiß" wieder musikalisches Leben ein.

1955 trat der Verein dem Bund Saarländischer Musikvereine bei. Den Dirigentenstab übernahmen in der Folge Willi Seibert, ab 1972 Manfred Hahnenberg und ab 1977 Albert Appel aus Hirstein. Der spätere Ehrendirigent steckte sein Honorar stets in neues Notenmaterial. 1992 übernahm Reinhold Ostgen aus Freisen den Musikverein. Von 1992 bis 1999 hatte Martin Schäfer die Leitung, von 1999 bis 2004 Anatoly Schmidt aus Bliesen. Heute steht Cornel Hahnenberg am Dirigentenpult. Seit zehn Jahren sorgt der dynamische Trompeter für musikalische Qualität.

Die 26 Musiker im Alter zwischen 14 und 78 Jahren absolvieren im Schnitt 25 Auftritte pro Jahr. Höhepunkt im Vereinsalltag ist die Ausrichtung der "Kronjuwelen der Blasmusik ". Wichtiges Anliegen ist dem Verein die Jugendarbeit, die von musikalischer Früherziehung über Blockflötenunterricht bis hin zur Instrumentalausbildung reicht.

Zum Thema:

Auf einen BlickDie Feier zum 90-jährigen Bestehen des Musikvereins Asweiler-Eitzweiler beginnt am Samstag, 5. Juli, um 20.30 Uhr mit einem Böhmischen Abend der Fidelen Dorfmusikanten unter der Leitung von Jürgen Wachter. Am Sonntag, 6. Juli, beginnt um 11 Uhr ein Kommersfrühschoppen mit dem Musikverein Asweiler-Eitzweiler unter der Leitung von Cornel Hahnenberg. Dabei werden langjährige und verdiente Musiker durch den Bund Saarländischer Musikvereine und durch den Verein geehrt. Mitwirkende bei "Blasmusik ist Trumpf" von 13.30 Uhr bis 19.30 Uhr sind die Musikvereine von Hirstein, Freisen und von Wolfersweiler-Gimbweiler. Vorstand "Edelweiß": Vorsitzender Frank Seibert, Stellvertreter Stefan Schug, Schriftführer Lukas Hahnenberg, Kassierer: Thorsten Hahnenberg. Jugendvertreterin: Jana Seibert, Jennifer Laub. Beisitzer: Karolin Freytag, Sylvia Eschenbrenner, Patrik Stephan. se