Eigenes Gehege für Heidi und Peter

Eigenes Gehege für Heidi und Peter

Für Heidi und Peter wurde in Selbach ein neues Zuhause gebaut. Die beiden Zwergeselchen sind in ihr eigenes Gehege umgezogen. Finanziert wurde das Projekt vom Heimat- und Verkehrsverein.

Zwei lange Ohren, flauschiges Fell und ein absolut liebenswertes Gemüt. So lassen sich Heidi und Peter, die beiden Zwergeselchen aus Selbach , wohl am besten beschreiben. Seit letzten November wohnt das Mutter-Sohn-Gespann in Selbach und bereicherte im Frühjahr und im Sommer das örtliche Wildgehege von einer kleinen, privaten Weide aus. Nun sind die beiden endlich in ihr eigenes Gehege umgezogen.

Über Monate hinweg haben Klaus Klein, auf dessen Grundstück die Esel bisher leben durften, Sebastian Becker, der den Kauf der Tiere organisiert hatte, sein Sohn Ben und Gehegewart Peter Schütz an der neuen Unterbringung gewerkelt und gebaut. Ein Zaun musste her und vor allem auch ein geräumiger Stall, denn "Regen mögen Heidi und Peter überhaupt nicht", erklärt Ortsvorsteher Alois Wilhelm. Finanziert wurde das Projekt vom Heimat- und Verkehrsverein.

Das Ergebnis der Arbeiten lässt sich sehen. Gemeinsam mit ihrem Freund, dem schwarz-weißen Pony Rambo, leben die Esel nun auf einer großen Koppel mit einem schönen, großen Stall. Das Terrain ist für die Besucher jederzeit zugänglich, so dass sie die zahmen Tiere streicheln und mit dem vom Gehege bereitgestellten Futter verwöhnen können.

Den Ausblick auf diesen neuen Lebensraum fanden die Esel so toll, dass sie schon zwei Tage vor ihrem offiziellen Umzug ausbüxten, um sich ihr Gehege mal genauer anzusehen, verrät Peter Schütz. Doch da mussten sich die zwei noch etwas gedulden und auf den offiziellen Termin warten. Am Wochenende war es dann aber endlich so weit: Gemeinsam mit Peter Schütz marschierten die Esel und Pony Rambo von der Weide aus ins Wildgehege. Dort wurden sie von einer Kindergruppe aus Primstal empfangen, die die Tiere dann auch gleich mit Möhrchen versorgten und ihnen so die neue Unterbringung schmackhaft machten.

Diesen Winter noch im Stall

Diesen Winter werden Heidi und Peter noch im Stall von Klaus Klein verbringen, den ihre Unterbringung im Wildgehege ist noch nicht wetterfest genug für die kalten Tage. Im Frühjahr ziehen sie dann wieder zurück und bereichern das Wildgehege mit seinen anderen Bewohnern und dem großen Spielplatz.