1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Ehrenamtspreis: DFB-Ehrenamtspreis für Jens Harth

Ehrenamtspreis : DFB-Ehrenamtspreis für Jens Harth

Deutscher Fußball Bund würdigt den Trainer der integrativen Fußballmannschaft des SV 1929 Walhausen für sein Engagement.

Der Trainer der integrativen Fußballmannschaft des FC 1929 Walhausen hat für seine Verdienste um die Integration Behinderter den DFB-Ehrenamtspreis 2016 verliehen bekommen. Der Kreisvorsitzende des DFB Nordsaar im Saarländischen Fußballverband, Hartmut Seibert, erläuterte bei der Verleihung die Hintergründe: „Im Jahr 2009 wagte Jens Harth, selbst Vater eines behinderten Sohnes, gemeinsam mit seinem Co-Trainer Uwe Klee das Experiment ‚Behinderte und nicht behinderte Kinder spielen
gemeinsam Fußball’. Aus diesem Experiment ist inzwischen ein einzigartiges Projekt geworden, das weit über die Dorfgrenzen hinaus bekannt ist und bereits mit mehreren Anerkennungen und Preisen ausgezeichnet wurde, unter anderem mit dem Stern des Sports in Silber auf Landesebene und mit dem DFB-Jugendpreis 2010“, sagt Seibert.

Unter dem Namen „Integrativfußball behinderter und nichtbehinderter Kinder“ werden beim FC Walhausen jeden Montag gezielt behinderte und nichtbehinderte Kinder über den Fußball zusammengebracht. „Beim gemeinsamen Training lernen sie, sich gegenseitig zu respektieren, zu vertrauen und ein Teamgefühl zu entwickeln. Fußball ist ein Mannschaftssport. In den gemischten Teams des FC Walhausen erfahren die Kinder, dass sie nur durch die gegenseitige Unterstützung gemeinsame Ziele erreichen können“, berichtet Hartmut Seibert weiter. „Der FC Walhausen wurde für dieses Projekt bereits mehrfach ausgezeichnet, nicht aber derjenige, der dieses Projekt ins Leben gerufen hat, und der jeden Montag mit seinen Helfern auf dem Platz steht, um diese Kinder für den Fußball zu begeistern.“ Vom DFB bekam Harth eine Armbanduhr. Damit verbunden ist ein Gutschein in Höhe von 300 Euro für den FC Walhausen zur Teilnahme an einer Schulung des Saarländischen Fußballverbandes.