1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Sport: Top Race lockt großes Starterfeld nach Bosen

Sport : Top Race lockt großes Starterfeld nach Bosen

Am Sonntag schaut die Triathlonszene ins Nordssarland. Dort gehen viele Könner aus der Region an den Start. Für Stimmung ist gesorgt.

Großer Andrang für die Teilnahme an der Triathlonveranstaltung Top Race Germany an diesem Sonntag am Bostalsee: 420 Ausdauersportler haben ihren Startplatz sicher. Je zehn Meldungen pro Disziplin können laut Organisator Oliver Ogrizek von der Illinger Lauffabrik noch angeboten werden. „Wir werden maximal 450 Starter haben. Der Radius, aus dem die Sportler kommen, wird von Jahr zu Jahr größer“, erklärt er.

170 Triathleten haben für die Saarlandmeisterschaft über die Olympische Distanz gemeldet. „Das ist super. Der Trend geht klar in Richtung der großen Strecke“, sagt Veranstalter Ogrizek. Die nun sechste Auflage des Triathlons sei von der Spitze der saarländischen Triathleten so gut besetzt wie nie zuvor. Mit Yves Becker (DJK St. Ingbert), dem Theleyer Christian Weyand (LTF Marpingen) und Sebastian Hoffmann (LTF Theeltal) sind die Top 3 des Vorjahres im Rennen um den Landestitel über die Olympische Distanz (1,5 Kilometer Schwimmen, 38,7 Kilometer Radfahren, zehn Kilometer Laufen) ab 9.55 Uhr am Start.

Und neben dem amtierenden Mitteldistanz-Vize-Saarlandmeister Daniel Weber (LLG Wustweiler) mischt auch der aus Saarlouis stammende Philipp Bahlke (AST Süßen), Titelträger über die Olympische Distanz von 2014, mit. „Es sind sehr viele Sportler dabei, die in den letzten Jahren Top-Plätze erreicht haben“, freut sich Ogrizek.

In der weiblichen Konkurrenz gehen Nike Ruschel (LAZ Saarbrücken) wie Vorjahressiegerin Lucia Dewes (LTF Marpingen) und die im vergangenen Jahr Dritte Martina Werth (LTF Theeltal) ins Rennen. „Extrem gut ist das Teilnehmerfeld über die 91.9-Strecke besetzt“, schwärmt Ogrizek. Ab 9 Uhr springt dann auch Katharina Rausch (DJK St. Ingbert), die im vergangenen Jahr nach 4:20:03 Stunden den Wettbewerb als Siegerin beendete, nicht zum Baden in den Bostalsee. Zunächst 1,9 Kilometer Schwimmen, anschließend 75 Kilometer Radfahren und 15 Kilometer Laufen müssen bei den drei Disziplinen des Top-Race-91.9-Wettbewerbes bewältigt werden.

Bei den Männern ist unter anderem der Mitteldistanz-Saarlandmeister von 2016, Kevin Thewes (Tri Tronic Team St. Wendel), der Mauschbacher Philipp Sahm so wie Jens Kaiser aus Montabaur und Tobias Alt vom 1. FC Kaiserslautern am Start. Für die Jedermann-Distanz haben 160 Triathleten gemeldet. Neu ist der vom Seerundweg vor den Musikpavillon verlegte Zieleinlauf. „Dadurch soll mehr Stimmung aufkommen“, verspricht sich Ogrizek. 150 Helfer inklusive Feuerwehr und Technisches Hilfswerk seien bei der Veranstaltung im Einsatz.