1. Saarland
  2. St. Wendel

Heimelige Atmosphäre auf dem Dorfplatz

Heimelige Atmosphäre auf dem Dorfplatz

Osterbrücken. Es war schon der 17. Weihnachtsmarkt auf dem festlich geschmückten Dorfplatz in Osterbrücken. Die zahlreichen Besucher fühlten sich hier wohl. Ortsvorsteher Armin Lang lobte das große Engagement der Dorfbevölkerung. Alle Generationen würden sich seit Jahren engagieren. Er bedankte sich auch beim Ortsratsmitglied Roland Kraushaar, der für die Organisation zuständig war

Osterbrücken. Es war schon der 17. Weihnachtsmarkt auf dem festlich geschmückten Dorfplatz in Osterbrücken. Die zahlreichen Besucher fühlten sich hier wohl. Ortsvorsteher Armin Lang lobte das große Engagement der Dorfbevölkerung. Alle Generationen würden sich seit Jahren engagieren. Er bedankte sich auch beim Ortsratsmitglied Roland Kraushaar, der für die Organisation zuständig war. Premiere an diesem Tag hatte der Osterbrücker Kinderchor, dessen Weihnachtslieder von Jochen Kraushaar einstudiert wurden. Auch der Musikverein Haupersweiler sorgte mit weihnachtlichen Weisen für eine gemütliche Stimmung. Bei Anbruch der Dunkelheit erschien Sankt Nikolaus in Gestalt von Maximilian Harth vom Verein Jukid, der die Kinder reichlich bescherte. Die zauberhaft strahlenden Buden und die Düfte von Glühwein, Punsch, heißem Viez und Zimtwaffeln vermittelten den Besuchern eine heimelige Atmosphäre. Extra aus Freisen hatten die Mitglieder des JUZ, Timo Korb und Lukas Kraushaar, Schnee angefahren, den sie auf ihr Budendach schaufelten.Der Erlös des Marktes fließt auch in diesem Jahr in Dorfgemeinschaftsprojekte, wie der Verein Dorffest mitteilt. kp