Osterbrücker Adventsmarkt lässt keine Wünsche offen

Osterbrücker Adventsmarkt lässt keine Wünsche offen

Osterbrücken. Zum 20. Mal luden am Samstagnachmittag der Osterbrücker Ortsrat und die örtlichen Vereine zum Adventsmarkt auf dem festlich beleuchteten Dorfplatz in Osterbrücken ein. In gemütlicher Atmosphäre konnten die Besucher an den mit Lichterketten und Tannenzweigen geschmückten Ständen und im Zelt verweilen oder sich an den zahlreichen Feuerstellen aufwärmen

Osterbrücken. Zum 20. Mal luden am Samstagnachmittag der Osterbrücker Ortsrat und die örtlichen Vereine zum Adventsmarkt auf dem festlich beleuchteten Dorfplatz in Osterbrücken ein. In gemütlicher Atmosphäre konnten die Besucher an den mit Lichterketten und Tannenzweigen geschmückten Ständen und im Zelt verweilen oder sich an den zahlreichen Feuerstellen aufwärmen. Der Musikverein Haupersweiler spielte bis in den frühen Abend hinein Weihnachtslieder, die für die passende Stimmung sorgten.Kulinarisch war für jeden etwas dabei: von deftigen Waffeln zu süßen Crêpes und Zimtwaffeln über Würstchen und sogar Gulasch. Bei heißen Getränken wie Tee, Kakao oder Glühwein konnten die Besucher die feuchte Kälte vertreiben. Ein weiterer Stand bot selbst hergestellte Produkte wie Bienenwachskerzen und Honig an. Pünktlich zum Beginn des Marktes ließ der Regen für den Rest des Nachmittags ein wenig nach, als der Dorfplatz begann, sich zu füllen. Zu den Besonderheiten des Osterbrücker Adventsmarktes zählt der Nikolaus-Sonderzug der Ostertalbahn, die am Samstag ihre letzte Fahrt für dieses Jahr bot. Auf ihrem Weg zwischen Ottweiler und Schwarzerden stieg zwischendurch der Nikolaus ein und hatte für alle Kinder eine Nikolaustüte dabei. In Osterbrücken hatte die Bahn dann eine Stunde Aufenthalt, in der die Mitfahrenden den Adventsmarkt besuchen konnten, der nur wenige Minuten vom Bahnhof entfernt liegt. "Das ist schon etwas Besonderes", bemerkte eine Besucherin, die mit ihrer Enkelin mit dem Sonderzug gekommen war. "Wir machen das jetzt schon zum dritten Mal. Das lohnt sich, vor allem für die Kinder."

Am frühen Abend besuchte dann der Nikolaus zusammen mit einem Engel auch die Kinder auf dem Dorfplatz in Osterbrücken und hatte für jedes Kind eine Tüte mit Gebäck, Süßem und einem kleinen Geschenk dabei. rea