1. Saarland
  2. Saarlouis

Zum Welt-Alzheimertag gibt es in Saarlouis einen Memory Walk

Infostände, Stadtführung in leichter Sprache und mehr : Memory Walk in Saarlouis soll für Demenz sensibilisieren

„Demenz – wir müssen reden“ heißt es an diesem Freitag, 25. September, 10 bis 15 Uhr, in Saarlouis auf dem Kleinen Markt.

Im Saarland sind rund 23 000 Menschen von einer Demenz-Erkrankung betroffen, im Kreis Saarlouis sind es etwa 4400 Personen. Das gerontopsychiatrische Netzwerk mit Schwerpunkt Demenz im Landkreis Saarlouis veranstaltet in der Woche des Welt-Alzheimertages (21. September) mit der Kreisstadt Saarlouis, dem Demenz-Verein Saarlouis, der Landesfachstelle Demenz Saarland, dem Pflegestützpunkt Saarlouis und dem St. Nikolaus-Hospital in Wallerfangen einen Memory Walk am Freitag, 25. September. Auf dem Kleinen Markt gibt es ab 10 Uhr Informationsstände, ab 13 Uhr ist die Begrüßung durch Oberbürgermeister Peter Demmer und um 13.30 Uhr eine historische Stadtführung in leichter Sprache.

Der Memory Walk, so heißt es von den Veranstaltern, soll Öffentlichkeit für das Thema Demenz schaffen, dafür sensibilisieren und gemeinsam ein Zeichen setzen. Mit der historischen Stadtführung in leichter Sprache sollen bei allen Mit-Walkern die Geschichte der Stadt und persönliche Geschichten und Erinnerungen ins Gedächtnis gerufen werden. Die Veranstaltung richtet sich an Menschen mit und ohne Demenz, pflegende Angehörige und alle Interessierten. Aufgrund der Corona-Pandemie sind bestimmte Abstands- und Hygieneregelungen zu beachten.

Weitere Informationen zur Veranstaltung am Freitag und zur Arbeit des Netzwerks gibt es beim Demenz-Verein Saarlouis unter Tel. (0 68 31) 48 81 80.

 www.demenz-saarlouis.de