| 21:16 Uhr

Fastnacht
Närrische Helden erobern die Bütt

Die Mama (Lena Gorius) und ihr Karlchen (Yvonne Reinhard) überraschten bei der Kappensitzung der Grenobler als Büttenneulinge und hatten die Lacher auf ihrer Seite.
Die Mama (Lena Gorius) und ihr Karlchen (Yvonne Reinhard) überraschten bei der Kappensitzung der Grenobler als Büttenneulinge und hatten die Lacher auf ihrer Seite. FOTO: Grenobler
Werbeln. Mit einer Hand voll Actionhelden begingen die Grenobler in der Turnhalle Werbeln ihre Kappensitzung. red

Unter dem Motto „In dieser närrischen Welt braucht Grenobel einen Actionheld“ feierten die Grenobler in der Turnhalle Werbeln ihre Kappensitzung. Zum Beginn begrüßte Bonnie Tyler (Lena Gorius) mit „I need a hero“ und rief sogleich das Moderatorentrio (Angela Gorius, Lukas Preuß, Sascha Gorius) auf die Bühne. Es folgte das Dreigestirn (Prinz Jakob Wiedersporn, Bauer Paul Laurent, Jungfrau Calvin/Mang). Die Mama (Lena Gorius) und ihr Karlchen (Yvonne Reinhard) überraschten als Büttenneulinge. Im Anschluss informierte der Gemeindebote (Sabine Schiffer) das Publikum über den aktuellen politischen Stand in Werbeln.


Jetzt gab es was fürs Auge, die Differter Funkengarde präsentierte ihren Gardetanz. Peter (Heribert Schiffer) und Paul (Paul Laurent) hatten einiges an Witz und Humor zu bieten. Während die Masseurin (Helga Jakobi) Sascha (Sascha Gorius) mal so richtig durchknetete, stellte sie gleich einige Dinge in Sachen Figur und Problemzonen klar. Dann durften die Grenobellas (Yvonne Reinhard, Lena Gorius, Laura Wahl, Katrin Siodlazek, Sabine Schiffer, Carina Mang, Monika Meyer, Lisa Antona, Angela Gorius, Liesa Schiffer) mit ihrer geklauten Kirchenglocke ran. Sie brachten die Stimmung zum Überkochen.

Danach trieben Ralle und Kalle (Lukas Preuß und Nico Michel) von der Firma Fix und Alle wieder ihr Unwesen bei der Arbeit. Nach einem Showtanz der Differter gab es „Genial daneben“ mit Hella von Sinnen (Angela Gorius), Mc Manne - ein alter Komiker aus der Pfalz (Manfred Schneider), Magic Nunz zaubert ein Donnerwetter (Norman Link), Nico Michel, der Mann mit der großen Sichel (Nico Michel), Sascha, der Mewuschd (Sascha Gorius) und Hugo-Egon Balder (Liesa Schiffer) brachten das Publikum zum Lachen.

Danach besuchten the Expendables die Sitzung. Das Grenobler Männerballett (Carsten Eichten, Nico Michel, Heribert Schiffer, Calvin Mang, Manfred Schneider, Paul Laurent, Jakob Wiedersporn, Sascha Gorius, Lukas Preuß) überzeugte mit seinem Tanz. Zum großen Finale sangen Jakob Wiedersporn „Ein bisschen Spaß muss sein“ von Roberto Blanco und Liesa Schiffer den Nicole-Song „Ein bisschen Frieden“.