| 00:00 Uhr

Schöne Aussichten für Schönberger

Hülzweiler. Christian Schönberger, Spielertrainer des SV Hülzweiler, hat gut lachen. Durch den 7:0-Erfolg in Düren übernahm seine Elf die alleinige Tabellenführung in der Bezirksliga. Jetzt stehen für Hülzweiler zwei Spitzenspiele an. Philipp Semmler

Gelingt Christian Schönberger gleich in seiner ersten Saison als Spielertrainer ein Titelgewinn? Elf Spieltage vor dem Saisonende sind Schönberger und seine Jungs vom SV Hülzweiler zumindest schon mal auf dem besten Weg dazu. Seit dem vergangenen Sonntag ist das Team alleiniger Tabellenführer der Bezirksliga Saarlouis. "Es läuft", freut sich der Trainer. "Die Mannschaft hat sich das aber auch verdient. Wir trainieren drei Mal die Woche, was in der Bezirksliga ja nicht überall üblich ist. Die Jungs ziehen gut mit, und wir haben so einen guten Zusammenhalt, wie ich ihn noch bei keinem anderen Team erlebt habe."

Am ersten Spieltag verlor der SV mit 1:3 beim SV Friedrichweiler, seitdem sind die Gelb-Roten in 18 Partien ungeschlagen. Trotz dieser Serie konnte sich der SVH an der Tabellenspitze nicht absetzen. Denn mit dem FV Diefflen II, dem SC Roden und dem FSV Lauterbach sitzen Hülzweiler gleich drei Teams im Nacken. Dieses Trio hat zwei Zähler weniger als die Schönberger-Elf. In den nächsten 14 Tagen hat Hülzweiler aber die Chance, zwei der Verfolger abzuschütteln. An diesem Sonntag um 15 Uhr empfängt der SVH den FSV Lauterbach, danach geht es zum FV Diefflen II.

Schönberger sieht den beiden Aufgaben optimistisch entgegen. Denn personell kann er fast aus dem Vollen schöpfen. In der Winterpause legte Hülzweiler mit den Verpflichtungen von Thomas Schönberger und Christian Klein nach. Trainer-Bruder Thomas Schönberger kam vom VfB Dillingen II, Christian Klein vom SV Wallerfangen. Letzterer hat wegen Sprunggelenks-Problemen aber bislang noch nicht gespielt. Schlimmer als Klein, der bald wieder zur Verfügung steht, hat es Stammtorhüter Stefan Gossrau erwischt. Der vor der Saison vom Oberliga-Aufsteiger SV Saar 05 Jugend gekommene Schlussmann wird nach einem Bandscheibenvorfall seine Karriere beenden. Er bleibt dem SV aber als Torwart-Trainer erhalten. Für die nächste Saison hat Hülzweiler Sven Horbach (SV Friedrichweiler) verpflichtet.