Atomkraftwerk Cattenom abschalten

Atomkraftwerk Cattenom abschalten

Schwalbach. In der vergangenen Woche haben die Bürgermeister der grenznahen Kommunen Merzig, Mettlach, Perl und Rehlingen-Siersburg eine Resolution verabschiedet, in der sie eine Abschaltung des Atomkraftwerks (AKW) Cattenom fordern. Die Nähe des Atomkraftwerks Cattenom erfülle sie mit großer Sorge, vor allem wegen der zahlreichen Störfälle

Schwalbach. In der vergangenen Woche haben die Bürgermeister der grenznahen Kommunen Merzig, Mettlach, Perl und Rehlingen-Siersburg eine Resolution verabschiedet, in der sie eine Abschaltung des Atomkraftwerks (AKW) Cattenom fordern. Die Nähe des Atomkraftwerks Cattenom erfülle sie mit großer Sorge, vor allem wegen der zahlreichen Störfälle. Die Landesregierung hat in diesem Zusammenhang eine Neubewertung des grenznahen AKW Cattenom gefordert. Wenn es richtig sei, deutsche Atomkraftwerke neu zu bewerten, dann gelte dies auch für jedes AKW in Frankreich. In Abstimmung mit dem Saarländischen Städte- und Gemeindetag gibt auch die Gemeinde Schwalbach den Bürgern die Gelegenheit, ihren Protest gegen das AKW Cattenom zum Ausdruck zu bringen.Ab Montag, 28. März, liegen im Schwalbacher Rathaus und in den Bürgerbüros in Elm und Hülzweiler Unterschriftenlisten aus, in denen eine Abschaltung gefordert wird, damit eine Sicherheitsüberprüfung des AKW Cattenom analog zu den jetzt in Deutschland stillgelegten Reaktoren sowie die konsequente Umsetzung dieses Prüfergebnisses durchgeführt werden kann.red

Unterschriftenlisten liegen ab Montag, 28. März, aus: Rathaus Schwalbach, Foyer, Montag bis Donnerstag 8.30 bis 12.30 Uhr und 14 Uhr bis 16 Uhr, freitags von 8.30 bis 13.30 Uhr; Bürgerbüro Elm Dienstag, 29. März, 14 bis 16 Uhr, und Mittwoch 8.30 bis zwölf Uhr; Bürgerbüro Hülzweiler, Montag 8.30 bis zwölf Uhr, Donnerstag, 14 bis 16 Uhr.

Mehr von Saarbrücker Zeitung